"Black Mirror: Bandersnatch": Netflix veröffentlicht Trailer zum Film

Die fünfte Staffel von "Black Mirror" ist bereits bestätigt. Zuvor kommt allerdings ein Film zur Serie: Netflix hat nun einen Trailer zu "Black Mirror: Bandersnatch" veröffentlicht. Über diesem Artikel könnt ihr euch anschauen, was euch erwartet.

"Wir werden eine Hit-Fabrik sein – wie Motown. Nur für Computer-Spiele. Und wir sind die ersten", heißt es in dem Clip. Dafür soll unter anderem ein junger Programmierer sorgen, den Fionn Whitehead ("Dunkirk") verkörpert. Seine Aufgabe ist im Film, ein Videospiel zu entwickeln, das auf dem Roman "Bandersnatch" basiert.

Premiere noch 2018

Bei seiner Arbeit fällt es dem Programmierer offenbar zunehmend schwerer, Fantasie und Realität auseinanderzuhalten: "Meine Träume sind extrem lebendig... Ich denke seltsame Dinge", vertraut Whiteheads Charakter einer Frau in dem Trailer zum "Black Mirror"-Film an. Auch der Autor des Romans scheint psychische Probleme gehabt zu haben, wie die Frage eines Kollegen andeutet: "Ist der nicht durchgedreht und hat seiner Frau den Kopf abgeschnitten?"

Ein anderer Mitarbeiter ermutigt den Programmierer dennoch dazu, sich intensiv mit der Buchvorlage auseinanderzusetzen: "Geht es um ein Konzeptspiel... Man braucht ein bisschen Wahnsinn." Tatsächlich scheint der junge Mann nach und nach den Verstand zu verlieren. Er höre zwar keine Stimmen, aber da sei etwas, sagt er in dem Trailer.

Regisseur des "Black Mirror"-Films ist laut Deadline David Slade, der unter anderem für die Episode "Metalhead" verantwortlich war. Zu seinen Referenzen zählen darüber hinaus unter anderem "American Gods" und der Film "Hard Candy". "Black Mirror: Bandersnatch" wird dem Trailer zufolge am 28. Dezember 2018 anlaufen.


Weitere Artikel zum Thema
Mehr Netflix Origi­nals: Exklu­sive Filme und Serien über­wie­gen erst­mals
Francis Lido
"The Kominsky Method" zählt zu den neueren Netflix Originals
Netflix Originals machen mittlerweile mehr als die Hälfte der neuen Inhalte aus. Nicht immer handelt es sich dabei jedoch um Eigenproduktionen.
"Stran­ger Things": So geht es in Staf­fel 3 weiter
Christoph Lübben
"Stranger Things" geht im Sommer 2019 in die dritte Staffel
Die Kinder aus "Stranger Things" müssen sich in der dritten Staffel wohl mit Killern und Monstern anlegen. Das deutet zumindest der erste Trailer an.
Offi­zi­ell: Apples Stre­a­ming-Service muss ohne Netflix auskom­men
Sascha Adermann
Netflix behält seine Eigenproduktionen wie "The Umbrella Academy" lieber für sich
Netflix stellt sich quer: Das Unternehmen will seine Inhalte nicht für Apples geplante Video-Streaming-Plattform zur Verfügung stellen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.