Black Shark: Xiaomis Gaming-Smartphone ist offiziell

Das Black Shark ist speziell für Gamer gedacht
Das Black Shark ist speziell für Gamer gedacht(© 2018 Black Shark)

Konkurrenz für das Razer Phone: Das Gamer-Smartphone Black Shark ist nun offiziell. Das Gerät, dessen Entwickler von Xiaomi unterstützt wird, kann sogar mit einem speziellen Controller verwendet werden – sofern ein Spiel das unterstützt. Das Modell verfügt außerdem über viel Leistung und soll Games besonders flüssig darstellen.

Auf der Vorderseite ist das Black Shark optisch nichts Besonderes. Es gibt einen Bildschirm mit einer Diagonale von 5,9 Zoll, der in Full HD Plus auflöst. Das Seitenverhältnis liegt bei 18:9. In dem schmalen Rahmen unterhalb des Screens hat der Hersteller noch einen Fingerabdrucksensor unterbekommen, der euch ein paar Wischgesten bietet. Spannender ist dagegen das Aussehen auf der Rückseite: Stylishe Linien ziehen sich über das Gehäuse, es sieht aus, als bestehe es aus zwei Teilen. Das Design wirkt dadurch insgesamt sehr sportlich und fällt sofort ins Auge.

Spiele und Videos extra-flüssig

Die inneren Werte des Black Shark können sich ebenfalls sehen lassen: Als Antrieb dient laut GizmoChina der High-End-Chipsatz Snapdragon 845, dem je nach Ausführung 6 oder 8 GB RAM zur Seite stehen. An internem Speicherplatz gibt es wahlweise 64 oder 128 GB. Mit dieser Hardware dürfte das Smartphone mehr als genügend Performance für aktuelle Games wie "PUGB Mobile" mitbringen. Für eine noch bessere Spieleerfahrung unterstützt das Modell hochauflösenden Sound, zudem gibt es die sogenannte "MEMC"-Technologie. Letztgenanntes Feature soll die Wiedergabe von Bewegtbildern verbessern, dadurch wirken Spiele und Videos offenbar flüssiger.

Ein Highlight dürfte noch der Bluetooth-Controller sein, den ihr auf die Oberseite des Black Shark setzen könnt. Das Shark Gamepad verfügt über einen Analogstick und eine Schultertaste. Der 340-mAh-Akku soll 30 Stunden lang durchhalten. Ihr könnt das Gadget offenbar auch mit anderen Android-Smartphones verbinden, doch es ist unklar, ob der Controller auch auf andere Geräte gesteckt werden kann. In China kostet das Gamepad umgerechnet rund 23 Euro.

Das Black Shark kommt zunächst in China auf den Markt. Ob die Veröffentlichung auch in Deutschland und in weiteren Regionen geplant ist, ist bislang noch nicht bekannt. Womöglich bringt Unterstützer Xiaomi das Top-Modell letztendlich in andere Länder. Mit 6 GB RAM und 64 GB Speicher kostet es umgerechnet 394 Euro, die Variante mit 8 GB RAM und 128 GB Speicher kommt für umgerechnet 459 Euro auf den chinesischen Markt.


Weitere Artikel zum Thema
Xiaomi Black Shark im Test: Wie gut ist das Smart­phone mit dem Game­pad?
Alexander Kraft
Vor allem Shooter wie "PUBG" profitieren von dem Gamepad – aber längst nicht alle.
8.6
Das Xiaomi Black Shark ist zwar nicht das erste Gaming-Smartphone, aber das erste mit eigenem Gamepad. Wie gut es sich damit spielt, klärt der Test.
So will Ikea künf­tig den Smart-Home-Markt erobern
Michael Keller
Ikea bietet bereits Qi-Ladestationen für Smartphones an
Ikea und das für Smartphones bekannte Unternehmen Xiaomi haben eine Partnerschaft angekündigt. Dabei soll es in erster Linie um Smart Home gehen.
Geschen­ki­deen: Tech­nik für unter 50 Euro zu Weih­nach­ten verschen­ken
Jan Johannsen
Naja !8Schöne Geschenke müsse nicht viel Geld kosten.
Weihnachten steht vor der Tür: Falls ihr auf der Such nach Geschenken seid, haben wir Ideen aus dem Technik-Bereich, die weniger als 50 Euro kosten.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.