BlackBerry "Hamburg" soll von Alcatel kommen – Vorstellung im Juli?

Her damit !26
Im Juli könnte das nächste BlackBerry-Smartphone angekündigt werden
Im Juli könnte das nächste BlackBerry-Smartphone angekündigt werden(© 2014 CURVED)

Das BlackBerry Priv ist das zuletzt vom Hersteller veröffentlichte Smartphone, doch sollen angeblich zwei neue Geräte in der Mache sein. Laut des CEO John Chen könnten wir über beide im Juli mehr erfahren. Wie Roland Quandt von WinFurure via Twitter mitteilt, scheint es aber, als würde zumindest eines der neuen Modelle gar nicht von BlackBerry hergestellt.

Im Rahmen der Bekanntgabe von BlackBerrys Geschäftszahlen für den Zeitraum von März bis Ende Mai 2016 wurde BlackBerry-CEO John Chen laut MobileSyrup auch auf die Zukunft des Smartphone-Geschäftes des Unternehmens angesprochen. Trotz schwacher Verkäufe von lediglich 500.000 Geräten und einem Verlust von 670 Millionen Dollar erklärte Chen, dass er zuversichtlich sei, was die Profitabilität des Smartphone-Geschäftes betrifft.

Hamburg mit Snapdragon 615

Auf die Frage hin, ob Chen denn schon etwas über die neuen Smartphones von BlackBerry verraten könne, vertröstete dieser auf Juli. Ob für diesen Monat dann auch eine offizielle Vorstellung geplant sei, verriet der CEO allerdings nicht. Dafür bestätigte er lediglich noch einmal, dass zwischen dem jetzigen Zeitpunkt und Ende 2016 zwei neue Smartphones erscheinen sollen, die beide eher zur Mittelklasse gehören.

Dass zumindest das BlackBerry-Gerät mit dem Arbeitstitel "Hamburg" wirklich ein Mittelklasse-Smartphone ist, bestätigt auch Roland Quandt in einem Tweet. Ihm zufolge besitze das Gerät einen 5,2-Zoll-Full-HD-Bildschirm und einen Snapdragon 615-Chipsatz. Noch spannender ist allerdings die Sichtung des Smartphones, das auch die Modellnummer "STH100-2" trägt, in den Dokumenten der WiFi-Alliance: Hier heißt es nämlich, dass TCL/ALCATEL der Hersteller ist. Lagert BlackBerry jetzt womöglich die Entwicklung von Smartphones aus?


Weitere Artikel zum Thema
Nokia, Moto­rola und Co.: Wer wirk­lich hinter den bekann­ten Marken steckt
Alexander Kraft4
Nokia ist längst nicht mehr die Firma, als die sie mal begonnen hat.
Große Marken wie Nokia, Motorola oder Blackberry sind im Laufe der Zeit durch viele Hände gegangen – für manche eine zweite Chance.
BlackBerry Motion: So schaut das neue Smart­phone im Detail aus
Christoph Groth4
Supergeil !13Das BlackBerry Motion ist nach IP 67 gegen Staub und Wasser geschützt
Kurz nach der offiziellen Enthüllung des BlackBerry Motion ist das Mitteklasse-Smartphone nun erstmals in einem Werbespot aus nächster Nähe zu sehen.
BlackBerry Motion: Wasser­dich­tes Smart­phone mit großem Akku ist offi­zi­ell
Guido Karsten
Her damit !5Wie das BlackBerry KeyOne Black Edition kommt auch das Motion in Schwarz
Gerade erst hieß es, BlackBerry werde das Modell mit dem Codenamen "Krypton" final "Motion" nennen. Nun wurde das Smartphone in Dubai vorgestellt.