BlackBerry KeyOne scheitert spektakulär im Bendtest

Das BlackBerry KeyOne ist kein besonders widerstandsfähiges Smartphone: Zu diesem Ergebnis kommt der Geräte-Tester Zack vom YouTube-Kanal JerryRigEverything. In seinem Härtetest schlägt sich das Smartphone zunächst gut – bis es verbogen wird.

Zack unterzieht das BlackBerry KeyOne zunächst einem Kratztest: Das Display zeigt erste Spuren von Beschädigung bei einem Metall-Härtegrad von 6. Die berührungsempfindliche physische Tastatur des Smartphones funktioniert auch mit Kratzern einwandfrei – ebenso wie der Fingerabdrucksensor, den der Hersteller in der Leertaste untergebracht hat. Auch die Kameralinsen widerstehen dem oberflächlichen Kratzen; lediglich der zweifarbige Blitz der Hauptkamera ist von Plastik abgedeckt und kann somit leicht beschädigt werden.

Kein Kleber unter dem Display

Der Bildschirm des BlackBerry KeyOne zeigt bei Kontakt mit einer offenen Flamme nach etwa 16 Sekunden Spuren: Die Pixel über der Flamme verfärben sich schwarz. Nachdem das Feuer entfernt wird, erholt sich die betroffene Stelle aber innerhalb von Sekunden. Wie üblich unterzieht Zack das Smartphone zum Schluss einem Biegetest, und hier zeigt sich seine Schwäche: Schon bei mittlerem Kraftaufwand löst sich das Display aus seiner Verankerung. Nachdem das Gerät von der anderen Seite gebogen wird, stellt der Bildschirm komplett seinen Dienst ein.

Offenbar hat BlackBerry beim Display des KeyOne komplett auf Klebstoff verzichtet – und schon mehrere Nutzer haben gemeldet, dass der Bildschirm sich ohne große Einwirkung vom Smartphone gelöst habe. Auch wir haben das Gerät bereits umfangreich getestet, allerdings ohne es einer großen physischen Belastung auszusetzen.


Weitere Artikel zum Thema
Nicht mehr nur Sky: Amazon stre­amt bald auch Bundes­liga-Spiele
Marco Engelien
Hier geht´s heute Abend los...
Jahrelang gab es die Bundesliga exklusiv auf Sky zu sehen. Zur neuen Saison ändert sich das: Dank Eurosport streamt auch Amazon die Spiele.
Samsung lässt Euch pusten: Patent von S Pen mit Alko­hol­test aufge­taucht
Christoph Lübben
Samsung arbeitet offenbar an einer Atem-Analayse
Erkennen mobile Samsung-Geräte künftig, ob Ihr betrunken seid? Ein Patent des Herstellers beschreibt eine Atem-Analyse für Smartphones.
iPhone 7s: Neues Design beein­flusst Dicke von Gehäuse und Kame­ra­bu­ckel
Guido Karsten
Bilder von Gussformen verdeutlichten bereits den Größenunterschied zwischen iPhone 7s und iPhone 8
Das iPhone 7s könnte höher, breiter und dicker werden als sein Vorgänger. Dafür soll die Kamera besser in das Gehäuse integriert sein.