BlackBerry Leap: Neues Smartphone ohne Tastatur

BlackBerry erweitert sein Sortiment: Auf dem MWC in Barcelona wurde mit dem BlackBerry Leap ein Smartphone vorgestellt, das das bestehende Portfolio des kanadischen Unternehmens um ein neues Gerät ergänzt, das auf die eigentlich BlackBerry-typische physische Tastatur verzichtet.

Mit dem All-Touch-Gerät BlackBerry Leap bringt der Smartphone-Hersteller den Nachfolger des im Herbst 2013 veröffentlichten Z30 auf den Markt. Im Gegensatz zu den Modellen Classic und Passport besitzt das Leap-Modell keine physische Tastatur. Dabei geht es zu einem weitaus niedrigeren Preis an den Start als der Vorgänger Z30 zu seiner Zeit. Die technischen Spezifikationen der beiden Geräte gleichen sich dagegen so ziemlich.

BlackBerry sorgt für Überraschung beim MWC

Das BlackBerry Leap besitzt ein 5 Zoll großes HD-Display sowie einen Qualcomm MSM8960-Prozessor, dessen zwei Kerne jeweils mit 1,5 GHz getaktet sind. Dazu gibt es 2 GB RAM sowie 16 GB internen Speicher, der per microSD-Karte um bis zu 128 GB erweiterbar ist. Der 2800 mAh-Akku soll laut BlackBerry angeblich bis zu 25 Stunden durchhalten. Auf der Rückseite des Leap befindet sich eine 8-Megapixel-Kamera, während vorne eine 2-Megapixel-Kamera für die Selfies sorgt. Preislich soll sich das Smartphone bei etwa 275 Dollar bewegen.

Neben der Vorstellung des Leap sorgte BlackBerry auf dem MWC allerdings noch für eine echte Überraschung: Ron Louks, President of Devices and Emerging Solutions bei BlackBerry, zog auf der Bühne mit einem Mal den Prototypen eines neuen Smartphones aus der Tasche: Das Slider-Gerät mit einem Touchscreen und einer darunter verborgenen Tastatur soll sogar noch in diesem Jahr auf den Markt kommen, berichtet The Verge. Name, Preis und Release-Date des neuen Geräts verriet BlackBerry jedoch noch nicht.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Book: Surface-Konkur­rent von Samsung ist ab sofort erhält­lich
Michael Keller7
Mit dem Galaxy Book setzt Samsung seine "Tab Pro S"-Reihe fort
Auf dem MWC 2017 hat Samsung das Galaxy Book vorgestellt. Nun ist der Tablet-Notebook-Hybride auch hierzulande erhältlich.
OnePlus 5: Das sagt Pete Lau zu den Vorwür­fen
Michael Keller14
Naja !6Das Design des OnePlus 5 erinnert an das des iPhone 7 Plus
Das OnePlus 5 musste schon vor dem Release viel Kritik einstecken, nicht zuletzt wegen des Designs. Nun äußert sich der OnePlus-CEO zu den Vorwürfen.
Erste ARKit-Apps zeigen: Apple ist bei Augmen­ted Reality weiter als Google
Guido Karsten3
Her damit !6Mit den passenden AR-Apps löst das iPhone in Zukunft den Zollstock ab
Mit iOS 11 erhalten iPhone-Nutzer die Möglichkeit, ARKit-Apps auszuführen. Erste Previews davon machen schon jetzt einen praktischen Eindruck.