BlackBerry-Messenger gibt Nutzern mehr Kontrolle

Her damit !7
BBM-User können ab sofort Messages nachträglich löschen und zeitlich begrenzen.
BBM-User können ab sofort Messages nachträglich löschen und zeitlich begrenzen.(© 2014 YouTube/Valery Rider)

Mit einem Update führt der BBM selbstzerstörende Nachrichten ein. Nutzer können außerdem versehentlich gesendete Messages zurückziehen.

Nachrichten timen und zurückholen

Der BlackBerry Messenger, für die Nutzer des Business-Smartphones die wohl meistgeschätzte App, erhält mit einem Update mehrere neue Funktionen. Dabei erhalten die User mehr Kontrolle über ihre Nachrichten. Die Features wurden bereits vor einigen Tagen angekündigt, jetzt ist die neue Version im App Store erhältlich.

So kann ein Timer eingestellt werden, der festlegt, wie lange Nachrichten für die Empfänger abrufbar sind. Wie bei Snapchat verschwindet die Nachricht nach Ablauf einer bestimmten Zeit aus dem Chat mit einem anderen Nutzer. Außerdem lässt der neue BBM versehentlich gesendete Inhalte löschen. Mit der "Zurückholen"-Funktion können Messages aus der Konversation entfernt werden, sodass sie für beide Seiten nicht mehr sichtbar sind.

Mehr Diskretion und Freiheit

Nicht nur von Snapchat, sondern auch von Facebook hat sich BlackBerry für seinen Messenger inspirieren lassen. Mit der aktualisierten Version können Sticker durch eine neue Auswahl schneller in einen Chat eingefügt werden. Im Feed zeigt der Messenger neuerdings auch an, welche Musik die Kontakte derzeit hören. Weiters vereinfacht der BBM das Versenden von hochauflösenden Bildern.

Mit den neuen Privacy-Features will das Unternehmen seinen Kunden mehr Kontrolle darüber geben, wie Inhalte geteilt werden, "sodass sie mit mehr Diskretion und Freiheit als je zuvor kommunizieren können". Das Update des BBM wird zeitnah an alle Nutzer ausgerollt und sollte innerhalb von 24 Stunden im App Store erscheinen.


Weitere Artikel zum Thema
BlackBerry Motion im Test: Sicher­heit geht vor
Marco Engelien
Ein echtes Arbeitstier: das BlackBerry Motion.
8.1
Das BlackBerry Motion hat keine Dualkamera und keine dünnen Display-Ränder. Dafür ist das Smartphone äußert robust. Was es noch kann, lest ihr hier.
Nokia, Moto­rola und Co.: Wer wirk­lich hinter den bekann­ten Marken steckt
Alexander Kraft4
Nokia ist längst nicht mehr die Firma, als die sie mal begonnen hat.
Große Marken wie Nokia, Motorola oder Blackberry sind im Laufe der Zeit durch viele Hände gegangen – für manche eine zweite Chance.
BlackBerry Motion: So schaut das neue Smart­phone im Detail aus
Christoph Groth4
Supergeil !13Das BlackBerry Motion ist nach IP 67 gegen Staub und Wasser geschützt
Kurz nach der offiziellen Enthüllung des BlackBerry Motion ist das Mitteklasse-Smartphone nun erstmals in einem Werbespot aus nächster Nähe zu sehen.