BlackBerry P9983 erscheint noch 2014 im Porsche-Design

Her damit !9
Die Verwandtschaft zwischen dem BlackBerry P9983 "Khan" und dem P9981 ist deutlich zu erkennen
Die Verwandtschaft zwischen dem BlackBerry P9983 "Khan" und dem P9981 ist deutlich zu erkennen(© 2014 N4BB)

Pünktlich zu Weihnachten legt auch BlackBerry noch einmal nach und bringt offenbar ein frisches Smartphone im Porsche Design auf den Markt: So entdeckte BBin das neue BlackBerry P9983 bei der Zertifizierungsstelle für neue Smartphones in Indonesien, während N4BB auch gleich einen ersten Schnappschuss vom Gerät auftreiben konnte.

Mit dem BlackBerry P9983 bringt Porsche Design gemeinsam mit dem Smartphone-Hersteller das erste Gerät mit QWERTZ-Tastatur auf den Markt, das BlackBerry OS 10 als Betriebssystem nutzt. Neben dem eleganten Designer-Gehäuse, das wie beim Vorgänger BlackBerry P9982 aus Stahl und Karbon gefertigt sein dürfte, wird dem Smartphone aber eine etwas unausgewogene Hardware-Ausstattung nachgesagt.

Demnach wird das BlackBerry P9983 vermutlich nur von einem auf 1,7 GHz getakteten Dual-Core-Prozessor angetrieben, während es aber satte 3 GB RAM besitzen und 64 GB internen Speicher für Apps, Bilder, Videos und andere Daten mitbringen soll. Auch das Display des P9983 soll in der Diagonale nur 3,5 Zoll messen und wirkt damit zumindest auf dem Papier im Vergleich zu aktuellen High-End-Geräten etwas klein – aber darunter will ja auch noch eine QWERTZ-Tastatur Platz finden.

Komischer Codename, saftiger Preis?

Bislang soll das BlackBerry 9883 beim Hersteller intern auch "Khan" genannt werden. Ob dies eine Anspielung an den genetisch verbesserten Super-Bösewicht aus dem Science-Fiction-Universum von Star Trek sein soll, ist nicht bekannt. Der Eintrag der indonesischen Behörde lässt jedenfalls vermuten, dass Khan im November fertig zugelassen und bereit für den Verkauf sein dürfte. Für wie viel das BlackBerry P9983 dann zu haben ist, kann nicht mit Sicherheit gesagt werden. Da der Vorgänger aber über ein halbes Jahr nach dem Verkaufsstart in Deutschland noch läppische 1650 Euro kostet, sollte das P9983 nur eine Kleinigkeit mehr kosten.


Weitere Artikel zum Thema
BlackBerry Motion im Test: Sicher­heit geht vor
Marco Engelien1
Her damit !10Ein echtes Arbeitstier: das BlackBerry Motion.
8.1
Das BlackBerry Motion hat keine Dualkamera und keine dünnen Display-Ränder. Dafür ist das Smartphone äußert robust. Was es noch kann, lest ihr hier.
Nokia, Moto­rola und Co.: Wer wirk­lich hinter den bekann­ten Marken steckt
Alexander Kraft4
Nokia ist längst nicht mehr die Firma, als die sie mal begonnen hat.
Große Marken wie Nokia, Motorola oder Blackberry sind im Laufe der Zeit durch viele Hände gegangen – für manche eine zweite Chance.
BlackBerry Motion: So schaut das neue Smart­phone im Detail aus
Christoph Groth4
Supergeil !13Das BlackBerry Motion ist nach IP 67 gegen Staub und Wasser geschützt
Kurz nach der offiziellen Enthüllung des BlackBerry Motion ist das Mitteklasse-Smartphone nun erstmals in einem Werbespot aus nächster Nähe zu sehen.