BlackBerry Passport: Bisher 200.000 Stück vorbestellt

Her damit !158
Der Hersteller ist mit dem Interesse am Blackberry Passport bisher zufrieden.
Der Hersteller ist mit dem Interesse am Blackberry Passport bisher zufrieden. (© 2014 BlackBerry)

Das neue Smartphone war auf der Website sechs Stunden und auf Amazon zehn Stunden  nach dem Release ausverkauft. 

Mit zehn Millionen Passports profitabel

Mit dem bisherigen Interesse an Passport, dem neuen Gerät von BlackBerry, zeigt sich CEO John Chen zufrieden. Am Mittwoch stellte der Hersteller das Smartphone vor, innerhalb von sechs Stunden war es laut dem Unternehmenschef auf der eigenen Website ausverkauft. Bei Amazon war Passport nach zehn Stunden ausverkauft. Das Gerät kann bisher nur vorbestellt werden.

Würden zehn Millionen Passports im Jahr verkauft, so wäre BlackBerry profitabel, rechnet der CEO vor. So viel Einheiten verkaufte Apple am ersten Wochenende der Veröffentlichung des iPhone 6 und iPhone 6 Plus. Da sich das Unternehmen mit seinen mobilen Endgeräten an eine spitzere Zielgruppe richtet als die Konkurrenz, zeigt sich das Management mit dem bisherigen Interesse an dem neuen Produkt zufrieden.

Quadratisches Design und externe Tastatur

Mit seinem neuen Modell richtet sich der Smartphone-Hersteller an seine bekannte Zielgruppe: "Power Professionals", die eine externe Tastatur schätzen. Ungewöhnlich ist das quadratische Display mit 4,5 Zoll. Damit will sich der kanadische Konzern von den Smartphone-Riesen Apple und Samsung abheben und Business-Leuten die Arbeit am mobilen Screen vereinfachen. Die Akkulaufzeit beträgt laut dem Hersteller 30 Stunden. Der Passport ist in den USA ohne Vertrag für 599 US-Dollar erhältlich.

Weitere Artikel zum Thema
BlackBerry 10-Update erlaubt Zugriff auf Android Apps
Elisabeth Oberndorfer
Her damit !12Blackberry Passport
Das Smartphone-Betriebssystem ergänzt sein Angebot um den Amazon App Store und macht somit auch Android auf dem BlackBerry verfügbar.
BlackBerry Pass­port in Gold – limi­tiert auf 50 Stück
Lukas Dylus
Supergeil !16Auch in der regulären Version hebt sich das BlackBerry Passport deutlich von der Konkurrenz ab
Ein Goldstück aus Kanada: BlackBerry beschert seinem aktuellen Aushängeschild, dem BlackBerry Passport, eine streng limitierte Gold-Variante.
Schnappt Samsung sich Black­berry für $7,5 Milli­ar­den?
Nils Jacobsen
UPDATEUnfassbar !25Der Blackberry Passport und  das Galaxy Note 4: Kommen beide Geräte bald von Samsung?
Samsung ist nach Reuters-Angaben bereit, Smartphone-Pionier Blackberry für einen Premiumpreis zu übernehmen – vor allem wegen der Patente.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.