BlackBerry Priv, DTEK60 und DTEK50 erhalten großes Update

BlackBerry stellt das Update für seine Android-Geräte wie das Priv zur Verfügung
BlackBerry stellt das Update für seine Android-Geräte wie das Priv zur Verfügung(© 2016 CURVED)

Die Benutzeroberfläche des "Productivity Tab" erhält ein neues Gesicht: BlackBerry wird in naher Zukunft ein Update für alle seine Android-Smartphones ausrollen. Somit erhalten unter anderem Geräte wie das Priv oder das DTEK60 die Design-Aktualisierung.

Wie das Unternehmen aus Kanada auf seinem offiziellen Blog Inside BlackBerry schreibt, soll das Update "sehr bald" im Google Play Store zur Verfügung stehen. Mit der Aktualisierung erhält das "Productivity Tab" ein neues Design: Die Benutzeroberfläche soll nun "sauberer" und benutzerfreundlicher sein als zuvor. So gibt es zum Beispiel neue "Quick Actions" für Kontakte und die sogenannte "Quick Triage Functionality", die zum Beispiel direkten Zugriff auf "Löschen" oder "Allen antworten" ermöglicht.

Benachrichtigung kommt

Das Update richtet sich BlackBerry zufolge an verfügbare Smartphones wie das Priv, das DTEK60 und das DTEK50 – aber auch an alle kommenden Geräte, die Android als Betriebssystem nutzen. Dazu dürfte zum Beispiel das erst kürzlich vorgestellte KeyOne zählen, das in Deutschland seit Mitte März 2017 zum Preis von 599 Euro vorbestellt werden kann.

Wenn Ihr ein Gerät wie das BlackBerry Priv besitzt, solltet Ihr naher Zukunft die Benachrichtigung erhalten, dass Ihr das Update via OTA (Over The Air) herunterladen könnt. Um eine manuelle Aktualisierung vorzunehmen, öffnet Ihr auf Eurem Smartphone den Google Play Store, öffnet "Meine Apps" und tippt dann auf "Alle updaten" und abschließend auf "Download". Am besten installiert Ihr die neue Software dann, wenn Euer Gerät per WLAN mit dem Internet verbunden ist.


Weitere Artikel zum Thema
Samsung lässt Euch pusten: Patent von S Pen mit Alko­hol­test aufge­taucht
Christoph Lübben
Samsung arbeitet offenbar an einer Atem-Analayse
Erkennen mobile Samsung-Geräte künftig, ob Ihr betrunken seid? Ein Patent des Herstellers beschreibt eine Atem-Analyse für Smartphones.
Lenovo Moto E4 und Moto E4 Plus im Test
Jan Johannsen
Das große Moto E4 Plus und das kleine Moto E4.
Das Smartphone darf nicht viel kosten, aber Fingerabdrucksensor und neues Android sind Pflicht? Wir haben Lenovos Moto E4 und Moto E4 Plus getestet.
iPhone 7s: Neues Design beein­flusst Dicke von Gehäuse und Kame­ra­bu­ckel
Guido Karsten
Bilder von Gussformen verdeutlichten bereits den Größenunterschied zwischen iPhone 7s und iPhone 8
Das iPhone 7s könnte höher, breiter und dicker werden als sein Vorgänger. Dafür soll die Kamera besser in das Gehäuse integriert sein.