BlackBerry Priv erhält Android Marshmallow-Update – und mehr Akkulaufzeit

Her damit !5
Zugriffrechte lassen sich auf dem BlackBerry Priv nun für jede App einzeln vergeben
Zugriffrechte lassen sich auf dem BlackBerry Priv nun für jede App einzeln vergeben(© 2016 YouTube/BlackBerry)

Das Beta-Programm läuft noch keinen ganzen Monat, da beginnt bereits der Rollout von Android 6.0 Marshmallow für das Blackberry Priv, wie 9to5Google berichtet. Das Update versorgt das Slider-Smartphone mit einigen neuen Features, darunter eine längere Akku-Laufzeit sowie mehr Kontrolle über Eure Daten.

So bringt Android 6.0 Marshmallow nun offiziell den Doze-Modus auf das BlackBerry Priv, der den Stromverbrauch im Standby senkt. Eine der praktischsten Neuerungen sind zudem die erweiterten Zugriffsrechte: Mit Marshmallow könnt Ihr für jede App einzeln festlegen, auf welche Funktionen sie Zugriff bekommt. Welche Vorzüge das Update sonst noch bietet, entnehmt Ihr am besten dieser Übersicht mit Tipps und Tricks.

Rollout früher als erwartet

Die Entwickler spendieren dem BlackBerry Priv aber auch noch einige exklusive Funktionen. Über die vorinstallierte DTEK-App könnt Ihr so etwa auch die neuen Marshmallow-Zugriffsrechte verwalten. Die Mail-App BlackBerry Hub erlaubt zudem die Verschlüsselung von E-Mails nach dem S/MIME-Standard. Während eines Anrufs könnt Ihr überdies sehen, ob das Gespräch stumm geschaltet ist oder nicht. Zudem sind neben einigen neuen Gesten zur Bedienung auch weitere Kamera-Optionen hinzugekommen.

Ausgesuchte Besitzer eines Priv durften das Update schon vorab testen. So startete das Unternehmen Anfang April das Beta-Programm für Android 6.0 Marshmallow, um das Update auf Bugs und Co. zu testen. Eigentlich wurde der offizielle Rollout nicht vor Mai erwartet. Allzu viele Fehler scheinen die Tester aber offenbar nicht gefunden zu haben, sodass die Verteilung schon beginnt. Bis das Update auch Euer Gerät erreicht hat, könnt Ihr Euch die neuen Features in einem offiziellen Video anschauen.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S7-Update belegt: Mit Nougat wird aus TouchWiz Samsung Expe­ri­ence
Her damit !6Samsung Experience auf dem Galaxy S7 Edge: Mit Android Nougat sagt TouchWiz offenbar Goodbye
Alles anders mit Android Nougat: In der neuesten Beta-Version für das Galaxy S7 soll die Benutzeroberfläche nicht mehr TouchWiz heißen.
Galaxy S7 Edge in Pearl Black: Samsungs Diamant­schwarz kommt im Dezem­ber
3
Peinlich !6Das Galaxy S7 Edge in Pearl Black besitzt offenbar eine spiegelnde Oberfläche
Das Galaxy S7 Edge in Pearl Black: Samsungs Flaggschiff könnte im glänzenden Schwarz auf den Markt kommen – inklusive Speicherupgrade.
Android: App-Upda­tes sollen künf­tig mehr als 50 Prozent klei­ner sein
Christoph Groth
App-Updates unter Android sollen künftig kleiner werden
Google gibt bekannt, dass App-Updates im Schnitt künftig rund zwei Drittel kleiner sein sollen – in manchen Fällen sogar bis zu 90 Prozent.