Blackphone-Macher arbeiten an einem Datenschutz-Tablet

Das Blackphone besitzt ein extra entwickeltes und auf Android basierendes Betriebssystem.
Das Blackphone besitzt ein extra entwickeltes und auf Android basierendes Betriebssystem.(© 2014 Twitter / Blackphone)

Abhörsichere Anrufe, E-Mails und mehr: Das Blackphone von SGP Technologies hat sich in Zeiten von Überwachungsskandalen und Datenschnüffeleien Sicherheit durch Verschlüsselung auf die Fahnen geschrieben. Nun will das Joint-Venture aus Kryptodienst und Hardware-Unternehmen ein Tablet herausbringen, heißt es in einem Interview mit der BBC.

"Das Blackphone ist unser erstes, aber nicht unser letztes Gerät", das sind die Worte von Jon Callas, dem Mitbegründer des Verschlüsselungs-Dienstleisters Silent Circle. Das Unternehmen hatte in Zusammenarbeit mit GeeksPhone das Blackphone konzipiert und herausgebracht. Das Pendant mit größerem Bildschirm befinde sich bereits in der Entwicklung, ein Datenschutz-Tablet komme "bald".

"Die Nische wächst von Tag zu Tag"

Das Blackphone ist seit Juni dieses Jahres erhältlich und verkauft sich innerhalb der angepeilten Zielgruppe "sehr gut", so Callas. Für die Zukunft sieht er aber noch Wachstumspotenzial: "Wir erwarten, dass [das Tablet] ein Nischenprodukt sein wird, aber diese Nische wächst von Tag zu Tag." Er ist zudem der Überzeugung, dass künftig weitere abhörsichere Geräte folgen werden, Edward Snowden sei dank. "Wir haben großes Glück gehabt, dass wir den Trend frühzeitig bedienen konnten".

Phil Zimmerman, Präsident von Silet Circle, ist dennoch skeptisch, was die Sicherheit von Blackphones und ähnlichen Geräten angeht. In einem BBC-Interview vom März sagte er: "Wenn sie wirklich nur dein Telefon angreifen wollten... würden sie einen Weg hinein finden." Ob das auch beim Blackphone-Tablet so sein wird, würden die Besitzer aber wohl ohnehin nie erfahren.


Weitere Artikel zum Thema
Künf­tige Pixel-Smart­pho­nes könn­ten Touch­pad auf Rück­seite erhal­ten
Michael Keller
Das Touchpad des Pixel-Smartphones könnte mit dem Zeigefinger bedient werden
Google wurde in den USA ein Patent zugesprochen. Dabei handelt es sich um ein Touchpad, das künftige Pixel-Smartphones auszeichnen könnte.
Diese Android-Featu­res wünschen wir uns für iOS
Jan Johannsen1
Spotlight und Siri können zwar schon viel, aber noch nicht den Bildschirminhalt analysieren.
iOS 11 bringt massig neue Funktionen mit, aber ein paar Android-Features hätten wir auch gerne auf dem iPhone und iPad.
OnePlus 5 ist ab sofort in zwei Ausfüh­run­gen verfüg­bar
Guido Karsten
OnePlus 5 Schwarz und Grau
Das OnePlus 5 ist da: Ab sofort ist der neue "Flaggschiffkiller" in zwei Ausführungen, die sich nicht nur optisch unterscheiden, erhältlich.