Blick in die Kristallkugel: Das wird 2013 - Teil 1

Zum Jahresanfang wagen wir einen Blick in die Kristallkugel. Was bringt das neue Jahr? Mit welchen Trends und Themen dürfen wir 2013 rechnen? Was wird die Technik-Welt bewegen? Diesen Fragen gehen wir auf den Grund.

Quadcore-Prozessoren, LTE, Patent-Streitigkeiten, Augmented Reality – das waren einige der Themen, die uns im alten Jahr immer wieder beschäftigt haben und die unsere Arbeit bei qambo.de geprägt haben. Doch was kommt danach? Bei einigen Themen deutet sich jetzt schon an, dass wir uns damit noch häufiger beschäftigen werden.

Das ganz große Thema: Smartphone-Displays

Ein Thema, das vermutlich zu den ganz heißen des Jahres gehören wird, können wir unter dem Stichwort „Smartphone Displays“ zusammenfassen. 3D ist schon wieder etwas aus der Mode gekommen, dafür erwarten wir eine ganze Reihe neuer Smartphones mit Full HD-Auflösung. Wie es scheint, macht Sony mit dem Xperia Z und dem Xperia ZL bereits den Anfang, aber das wird mit Sicherheit längst nicht alles sein. Auch LG soll Medienberichten zufolge neue Smartphone-Modelle mit Full HD-Display auf der CES vorstellen.

Flexible Displays für mehr Stabilität

Immer wieder hat man in den letzten Wochen gehört, dass Samsung auf einer der großen Messen zum Jahresanfang ein flexibles Display vorstellen wird. Auch hier sind wir uns sicher: Davon werden wir 2013 noch vieles hören! Dass die Koreaner an einem flexiblen Display arbeiten, ist ein offenes Geheimnis. Bislang war jedoch die eher geringe Auflösung immer noch ein echtes Hindernis für solche Displays. Jetzt heißt es aber, dass Samsung ein 5,5 Zoll großes AMOLED-Display zeigen will, das flexibel ist. Das heißt übrigens nicht, dass wir bald mit aufrollbaren Smartphones rechnen dürfen. Vielmehr sind flexible Displays einfach deutlich stabiler und bruchfester als herkömmliche Displays. Wir sind auf jeden Fall gespannt, was sich daraus noch entwickeln wird.

IGZO und SoLux – neue Technologien für bessere User Experience

Auch neue Display-Technologien erwarten wir in diesem Jahr. Gerüchten zufolge soll beispielsweise das HTC M7, das voraussichtlich auf dem MWC vorgestellt wird, ein SoLux-Display bekommen. Diese Technologie soll für höhere Blickwinkel-Stabilität und hohe Farbtreue sorgen und auch im Freien bei Sonnenlicht gut lesbar sein. Gerüchte gibt’s auch um das Display der nächsten iPhone-Generation. Wie es heißt, will Apple im kommenden iPhone ein IGZO-Display von Sharp verbauen. Diese Art Display ist dünner als bisherige Displays, verbraucht weniger Strom und soll eine bessere Qualität haben als das Retina-Display. Alles in allem rechnen wir auch damit, dass sich die Hersteller in diesem Jahr eine Schlacht um die höchste Pixeldichte liefern werden – dieser Trend zeichnete sich ja in den letzten Wochen bereits ab.

Apple hat immer viel Wert auf ein sehr gutes Display gelegt - das wird sicher auch bei der nächsten iPhone-Generation der Fall sein. (Bild: Apple)

Prozessoren – mehr Kerne oder stromsparender?

Doch natürlich sind Displays und neue Display-Technologien nicht das einzige Thema in diesem Jahr – so viel ist schon mal sicher. Besonders gespannt sind wir, was sich in Sachen Prozessoren tut. 2011 war es der Dualcore-Chip, der in aller Munde war, 2012 kam der Quadcore. Und 2013? Es wurde bereits gemunkelt, dass beispielsweise das Samsung Galaxy S4 einen Octocore-Prozessor, also einen Prozessor mit acht Kernen bekommen soll. Wir können uns das momentan noch nicht wirklich vorstellen. Vielmehr glauben wir, dass Quadcore weiterhin State of the Art sein wird, dass sich die Hersteller jedoch Gedanken machen, wie die Prozessoren stromsparender arbeiten. Und wir gehen davon aus, dass wir eher mehr Arbeitsspeicher als stärkere Prozessoren zu sehen bekommen.