BMW stattet Autos mit eigenem persönlichen Assistenten aus

Für den neuen 8er soll der BMW Intelligent Personal Assistant im März 2019 kommen
Für den neuen 8er soll der BMW Intelligent Personal Assistant im März 2019 kommen(© 2018 BMW)

BMW hat einen eigenen digitalen Assistenten für seine Fahrzeuge vorgestellt. Er nennt sich BMW Intelligent Personal Assistant, wie das Unternehmen auf der von TechCrunch veranstalteten Konferenz bekannt gegeben hat.

Wie Siri und Co. hört auch der BMW Intelligent Personal Assistant auf eure Sprachbefehle. Auf welches Schlüsselwort er reagiert, können die Nutzer dabei selbst festlegen. Der Assistent selbst antwortet euch standardmäßig mit einer Frauenstimme. Zukünftig sollen aber weitere Stimmen hinzukommen. Alle grundlegenden Funktionen eures Fahrzeugs werden per Sprachbefehl steuerbar sein – von der Navigation über die Klimaanlage bis hin zur Überprüfung des Reifendrucks oder des Ölstands.

Der Assistent ist für das Auto zuständig

Der BMW Intelligent Personal Assistant stellt also keine Konkurrenz zur vor Kurzem vorgestellten Alexa-Integration dar. Vielmehr soll es sich um eine Ergänzung dazu handeln. Der BMW-Assistent kümmert sich in erster Linie um das Auto an sich, während Alexa für das zuständig ist, was darüber hinausgeht. Außerdem soll der Assistent es euch erleichtern, die Funktionen eures Fahrzeugs kennenzulernen und besser zu verstehen.

Je häufiger ihr den Assistenten in Anspruch nehmt, desto besser soll das Zusammenspiel funktionieren, erklärt Dieter Max, BMWs "Senior Vice President Digital Products and Services": "Jedes Mal, wenn Sie einen Sprachbefehl oder ihr Auto verwenden, lernt der "BMW Personal Assistant" Sie besser kennen. Es klappt jeden einzelnen Tag besser und besser."

Ab März 2019 verfügbar

Zu Beginn merke sich der persönliche digitale Assistent etwa eure bevorzugten Einstellungen. Hat er euch einmal besser kennengelernt, schlägt er euch offenbar auch proaktiv Optimierungen vor: "Wenn Sie zum Beispiel nachts außerhalb der Innenstadt fahren, könnte der Personal Assistant ihnen den BMW High Beam Assist empfehlen." Dieser wechselt bei entgegenkommenden Autos automatisch vom Fern- zum Abblendlicht.

Der BMW Intelligent Personal Assistant soll ab März 2019 verfügbar sein – auch in Deutschland. Wer ab kommendem November einen neuen 3er BMW bestellt soll den Assistenten von Beginn an nutzen  können. Die neuen X5-, Z4- und 8er-Modelle erhalten ihn im März 2019 per OTA-Update. Darüber hinaus stehen BMW-Fahrern nach wie vor auch Alexa und bald wohl auch Cortana zur Auswahl. Wer CarPlay in seinem BMW nutzt, kann außerdem auf Siri zurückgreifen.


Weitere Artikel zum Thema
Der e-tron ist Audis erstes Fahr­zeug mit Alexa-Inte­gra­tion
Lars Wertgen
Audi E-tron SUV
Alexa wird fester Bestandteil des neuen Audi e-tron. Im Elektro-SUV ist der smarte Helfer dann euer erster Ansprechpartner.
"FIFA 19": EA erklärt Wahr­schein­lich­kei­ten für Ulti­mate-Team-Packs
Francis Lido
Spieler wie Ronaldo sind in "FIFA Ultimate Team" selten
In "FIFA 19" könnt ihr wieder Packs kaufen, um euer "Ultimate Team" aufzurüsten. Der In-Game-Store zeigt euch fortan die Wahrscheinlichkeiten an.
iOS 12: Die App für Siri-Kurz­be­fehle ist da
Michael Keller1
Mit iOS 12 kommen nicht nur neue Emojis auf euer iPhone
iOS 12 ist da: Gleichzeitig hat Apple eine App veröffentlicht, mit der ihr Kurzbefehle für Siri festlegen könnt. Sie ersetzt "Workflow".

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.