Brandneue US-Serien: Welche kommen nach Deutschland?

Lauren und Andy Strucker müssen um ihr Leben fürchten, weil sie Mutanten sind.
Lauren und Andy Strucker müssen um ihr Leben fürchten, weil sie Mutanten sind.(© 2017 Fox/Marvel)

Alle Jahre wieder im September versorgen die großen - und mittlerweile auch die kleineren - Sender und Streaming-Anbieter in den USA die Serienwelt mit neuen Shows. Aber längst nicht alle von ihnen schaffen den Sprung über den großen Teich. Auf welche ihr euch schon sicher freuen dürft, erfahrt ihr hier.

Wir schreiben das Goldene Zeitalter der TV-Serien: Mittlerweile gibt es neben den großen US-Sendern viele weitere Anbieter ambitionierter und großartiger Serien und in jedem Herbst starten viele neue Shows, die sich schnell eine starke Fanbasis erobern müssen, wenn sie denn auf Sendung bleiben wollen. Diese haben es bereits geschafft, einen deutschen Sender zu finden, der sie in Kürze zeigt. Welche ist dein Ding?

Bald bei Pro Sieben

Die Münchner Sendergruppe hat sich bereits drei Serien gesichert, die in den kommenden Wochen in Deutschland an den Start gehen. Und alle zielen deutlich stärker auf die Lachmuskeln als auf die Tränendrüse.

The Orville

Die Crew der Orville wird Anfang 2018 die deutschen Bildschirme erreichen - auf Pro Sieben.

Comedian Seth MacFarlane hatte schon lange vor, seine Vorliebe für Star Trek und Sci-Fi einmal in Serienform zu bringen - und das ist ihm mit "The Orville" jetzt gelungen. Nach tollem Start gingen die Quoten kurz nach unten, haben sich inzwischen aber auf einem für FOX zufriedenstellenden Level eingependelt. So kam nach wenigen, ausgestrahlten Episoden bereits die Meldung, dass der Sender eine zweite Staffel bestellt hat.

In "The Orville" geht es um den als Offizier eigentlich nur mäßig begabten Captain Ed Mercer (Seth MacFarlane), der wegen akuten Führungskräftemangels in der Flotte das Kommando über das gleichnamige Schiff bekommt. Ausgerechnet seine Ex-Frau Kelly (Adrianne Palicki, "Agents of SHIELD") wird ihm als Erster Offizier zugeteilt. Und das ist nur eins von vielen Problemen an Bord des Schiffs ...

Für viele Sci-Fi-Fans ist "The Orville" die bessere Star Trek-Serie und ganz eindeutig hat sich MacFarlane bei seiner Idee von den Abenteuern der Roddenberry-Serien inspirieren lassen. Dazu wirken vor und hinter der Kamera einige Veteranen mit. So haben Jonathan Frakes (William Riker aus "Star Trek: TNG") und Robert Duncan McNeill (Tom Paris aus "Voyager") Regie geführt, Penny Johnson Jerald alias Cassidy Yates aus "Star Trek: Deep Space 9", ist als Doctor Finn an Bord.

Staffel eins wird zwölf Episoden lang sein und wohl im ersten Quartal 2018 bei Pro Sieben Premiere feiern.

Young Sheldon

In den USA ging bereits die Pilotfolge um Sheldon Coopers Jugendzeit in Texas durch die Decke. Mehr als 17 Millionen Amerikaner wollten sehen, woher das nervtötende Superhirn eigentlich stammt.

Iain Armitage spielt den neunjährigen Sheldon Cooper in der neuen Serie.

Da Jim Parsons, der Darsteller des erwachsenen Sheldon aus "The Big Bang Theory" (TBBT) aus dem Off das geschehen kommentiert, waren auch die Originalfans zufrieden. Zwei Tage nach Ausstrahlung und damit einen guten Monat, bevor Folge zwei der ersten Staffel lief, verlängerte CBS die Staffel bereits auf volle 22 Folgen, die Bestellung einer zweiten Staffel ist eigentlich nur noch Formsache.

Die Mischung aus trockenen Kommentaren und einem tollen Schauspiel-Ensemble mit etwas anderem Humor als die Hauptserie, funktioniert tatsächlich deutlich besser, als viele Fans von TBBT das erwartet hatten.

Pro Sieben wird die Serie, vermutlich im Doppelpack mit dem Start der elften Staffel von "The Big Bang Theory", bereits im Januar 2018 ins Programm nehmen.

Ghosted

Die Abenteuer von Mulder und Scully waren dir schon immer ein wenig zu ernsthaft? Dann könnte "Ghosted" genau deinen Geschmack treffen!

Max und Leroy müssen im Kampf gegen das Übernatürliche einiges durchstehen.

Leroy (Craig Robinson) und Max (Adam Scott) sind eigentlich nicht im klassischen Sinne Helden. Leroy ist Ex-Cop und jetziger Kaufhaus-Detektiv. Max, der seinen Job als Professor aufgab, als Aliens seine Frau entführten, arbeitet in einer Buchhandlung. Ausgerechnet diese beiden werden vom "The Bureau Underground" angeworben, um übernatürliche Phänomene zu untersuchen. Während Max eigentlich alles glaubt, was er sieht, lässt sich Leroy nicht einmal dann von der Existenz paranormaler Vorgänge überzeugen, wenn sie direkt vor ihm geschehen. Eine ganz schräge Version von Akte X! Und ein klassisches Buddy-Thema gemischt mit viel Klamauk und Situationskomik.

Auch diese Serie, die bislang eine Bestellung von 13 Folgen hat, wird wohl noch im ersten Quartal 2018 bei Pro Sieben starten.

Dazu passend, obwohl keine neue Serie: Staffel elf von "Akte X" wird vermutlich ebenso zeitnah bei Pro Sieben laufen, wie Staffel zehn, die erste neue Staffel nach 13 Jahren Pause. Sie beginnt im Januar bei FOX, dürfte also schon im Februar 2018 auch in Deutschland anlaufen.

Neu im Pay-TV

Die Pro Sieben/Sat1-Gruppe ist traditionell die deutsche Senderfamilie mit den meisten US-Serien im Programm, daher dürften bald auch noch weitere Serien bei Pro Sieben, Sat1, Kabel eins oder Sixx aufschlagen.

The Gifted

Die Familie Strucker muss fliehen, weil sich die beiden Kinder als Mutanten entpuppen.

Von Superhelden scheint Pro Sieben hingegen erst einmal genug zu haben, denn die von vielen US-Fans gefeierte "X-Men"-Serie "The Gifted" wollten die Münchner offenbar (noch) nicht haben. Der deutsche Ableger von FOX, FOX Channel, zeigt die 13-teilige erste Staffel in Deutschland ab Januar.

Darin geht es um Reed (Stephen Moyer, "True Blood") und Caitlin (Amy Acker, "Angel") Strucker, deren Kinder sich bei einem Schulfest als Mutanten outen. Andy kann Dinge kraft seines Willens zerschmettern, Schwester Lauren Schutzschilde aus komprimierter Luft bilden. Innerhalb von Stunden wird die Familie vom "Sentinel Service" gejagt, einer staatlichen Organisation, die Mutanten einfängt und verschleppt. Reed sucht daher den Kontakt zum Mutanten-Untergrund, um seine Kinder in Sicherheit zu bringen. Doch selbst mithilfe von Thunderbird, Blink und Polaris ist das kein einfaches Unterfangen ...

Die Serie spielt in einem Universum, in dem die X-Men bekannt, aber zum Zeitpunkt der Serie verschollen sind. In späteren Staffeln ist ihr Auftauchen aber nicht ausgeschlossen. Wirkte die Serie zu Beginn eher wie eine Show für Teenies, entwickelt sie sich im Lauf der Zeit zu einer spannenden und recht düsteren TV-Variante der X-Men-Filme.

The Good Doctor

Die momentan erfolgreichste neue Network-Serie des Herbstes geht in die Medizin. Das Remake einer südkoreanischen Serie von 2013 holte jede Woche mehr als zehn Millionen Amerikaner vor die Bildschirme.

Freddie Highmore ist trotz seiner Jugend (25) bereits 18 Jahre im Filmbusiness.

In der Serie geht es um einen jungen Chirurgen namens Shaun (Freddie Highmore), der autistisch veranlagt ist und über eine Inselbegabung verfügt, also in einem Teilbereich außergewöhnlich talentiert ist. Daher ist er trotz seines Handicaps in der Lage, komplizierte Fälle zu beurteilen und richtige Diagnosen zu stellen – nicht immer zur Begeisterung seiner neuen Kollegen.

Die Serie wurde von David Shore konzipiert, der auch einen gewissen "Dr. House" ins Leben rief. "The Good Doctor" hat sich Sky 1 geschnappt und zeigt die Serie bereits am 2. Januar 2018.

Welche Serie wirst du dir ansehen?


Weitere Artikel zum Thema
Stephen King in Serie: Was es gibt, was bald kommt
Markus Fiedler1
darktower-1
So manches Buch von Stephen King diente als Vorlage für kurze oder lange Serien. Welche ihr kennen solltet und welche noch kommen, lest ihr hier.
"Stran­ger Things" Staf­fel 3 lässt offen­bar noch lange Zeit auf sich warten
Guido Karsten
Bis "Stranger Things 3" auf Netflix startet, vergeht in Hawkins wohl noch ein ganzes Schuljahr
"Stranger Things 2" ist seit Anfang November 2017 in Deutschland auf Netflix zu sehen. Bis zur Fortsetzung vergeht leider wohl noch mehr als ein Jahr.
"Gotham": Trai­ler zum Finale von Staf­fel 4 zeigt viele bekannte Gesich­ter
Guido Karsten
Gotham Staffel 3 Screenshot YouTube Warner Bros DE
Die dritte Staffel "Gotham" lief in Deutschland im Sommer auf Pro7, in den USA läuft schon Staffel 4. Ein neuer Trailer verrät, wie es weitergeht.