"Breaking Bad"-Film: Erste Details zu Story und Besetzung durchgedrungen

Es gibt Neuigkeiten über den geplanten "Breaking Bad"-Film. Nachdem erst kürzlich bekannt wurde, dass die Dreharbeiten bevorstehen, sind nun erste handfeste Details zur Handlung und der Besetzung aufgetaucht. Offenbar steht uns ein Wiedersehen mit einem bekannten Charakter bevor.

Angeblich soll Jesse Pinkman (gespielt von Aaron Paul) die Hauptrolle in dem kommenden "Breaking Bad"-Film übernehmen, wie Slashfilm berichtet. Erst am Vortag war bekannt geworden, dass noch im November 2018 die Dreharbeiten zu einem Projekt namens "Greenbrier" in New Mexico starten könnten. Verantwortlich soll mit Vince Gilligan der Schöpfer der Serie sein.

Sequel zur Serie

Ob "Greenbrier" letzten Endes der endgültige Filmname oder nur ein vorläufiger Arbeitstitel ist, bleibt unklar. Achtung, Spoiler: Laut Slashfilm soll die Handlung direkt nach den Geschehnissen der Serie angesiedelt sein und sich um die Flucht von Jesse Pinkman drehen. Dieser war gegen Ende der letzten Staffel von "Breaking Bad" in Gefangenschaft geraten und ist seinen Peinigern im Finale letztendlich doch noch entkommen.

Angesichts des blutigen, offenen Finales durfte man schon vermuten, dass Jesses Probleme mit der Flucht nicht enden würden. Wenn ihr das Ende der Serie kennt, dürfte für euch klar sein, wieso sein ehemaliger Geschäftspartner Walter White alias Heisenberg (gespielt von Bryan Cranston) vermutlich nicht im Film auftauchen wird. Womöglich überraschen uns die Macher aber mit einer Rückblende. Wann genau der fertige Film zu sehen sein wird steht leider bisher nicht fest. Vielleicht ist es noch 2019 so weit.


Weitere Artikel zum Thema
"Red Dead Redemp­tion 2": Darum reagiert Arthur so träge
Francis Lido1
Besonders im Camp kostet euch der träge Arthur Nerven
Bewegt sich Arthur nach eurem Geschmack auch zu langsam? Ein Fachmann für Animationen hat die träge Steuerung von "Red Dead Redemption 2" analysiert.
Netflix gibt es jetzt bei Sky Q
Lars Wertgen
Netflix und Sky machen gemeinsame Sache
Auf der Multiroom-Plattform Sky Q findet ihr künftig auch Netflix. Für euer Geld bekommt ihr lineares TV und Video-Streaming.
Trai­ler zu "Detec­tive Pika­chu": Kult-Poké­mon bekommt eine Stimme
Lars Wertgen1
Meisterdetektiv Pikachu ist ganz schön flauschig
Pikachu geht wieder auf Verbrecherjagd: In "Detective Pikachu" gibt sich das Tierchen frech und schlagfertig.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.