Bring! - die digitale Einkaufslisten

Die iOS-App Bring! aus der Schweiz will den klassischen Einkaufszettel aus Papier ersetzen und macht das Smartphone zur kollaborativen Einkaufsliste. Die App soll das tägliche Einkaufen vereinfachen und gleichzeitig Zeit sparen. Ob es das Versprechen halten kann, habe ich für euch getestet.

Einkaufen gehen mit Bring!

Wir alle müssen einkaufen gehen, um unseren Kühlschrank voll zu bekommen, meistens mehrmals die Woche. Wer keinen Zettel benutzt, tippt sich die Produkte, die man kaufen will, ins Smartphone. Ob die Notizfunktion, eine E-Mail oder Listen speziell für das Einkaufen, Möglichkeiten gibt es viele, sich eine Einkaufsliste zu erstellen. Wenn dann noch etwas ergänzt werden soll oder jemand allein aus der Familie oder Wohngemeinschaft einkaufen geht, werden noch schnell SMS oder WhatsApp-Nachrichten ausgetauscht, so dass auch nichts vergessen wird. Die Einkaufsliste von Bring! kombiniert genau diese Funktionen und macht die Einkaufsliste zu einer digitalen und kollaborativen Liste - ganz nach dem Gusto der vernetzten Gesellschaft unserer Zeit.

Die App von Bring! kann entweder alleine oder mit mehreren Personen genutzt werden. Grundlegend kann die App in sehr schönem Design und intuitiv Listen von Artikeln erstellen, die als Vorschläge schon gespeichert sind. Die Produkte erscheinen dann nicht als klassische Liste, sondern gelistet als Kachel-Feld mit einem abstrakten Bild des Produktes. So sind dann z.B. in der Kategorie Obst & Gemüse die auszuwählenden Produkte grün. Sobald man dadrauf tippt, färbt sich die Kachel rot und erscheint fortan in meiner Einkaufsliste. Bin ich nun im Laden und habe z.B. den Apfel gekauft, tippe ich abermals auf die Kachel und das Produkt verschwindet aus meiner Einkaufsliste - gekauft!.

Was diese Anwendung kollaborativ macht, ist die Möglichkeit, dass ich Einkaufslisten nach der Erstellung an z.B. meine Mitbewohner verschicken kann und diese so wissen, was ich vorhabe einzukaufen. Auch haben die Mitbewohner dann die Möglichkeit, selbst Wünsche zu ergänzen oder mit mir über die App die kommunizieren - es wird also gemeinsam der Einkauf zusammengetragen und kann so jederzeit ergänzt werden. Um die App kollaborativ nutzen zu können, müssen sich die Teilnehmer einer Liste einfache per Email einladen, mit der man sich vorher angemeldet hat. Die Verbindung wird so untereinander hergestellt.

Fazit

Die App Bring! macht sehr viel Spaß und ist besonders einfach zu bedienen, wenn mit Freunden mal wieder der Einkauf geplant wird, aber nur ein Einzelner einkaufen gehen kann. Das liegt vor allem an den Kacheln, die hübsch aufbereitet die Produkt des täglichen Bedarfs auflisten und anschaulich visualisieren. Durch die Benutzung von Kategorien in der Suche erspart man sich das Niederschreiben einzelner Produkte und erstellt sehr schnell und bequem übersichtliche Listen. Einfacher geht es nicht. Einziger Minuspunkt: Die App ist bisher nur für iOS ab iOS 6 oder neuer verfügbar. Die 1,79€ in der Anschaffung sehe ich nicht als Hindernis, den Preis muss aber jeder selbst, als gerechtfertigt oder auch nicht, beurteilen.