Bringt Apple einen 27-Zoll-iMac mit 5k-Retina-Display?

Her damit !51
Das Retina-Display des neuen iMac mit 27 Zoll soll in 5k auflösen
Das Retina-Display des neuen iMac mit 27 Zoll soll in 5k auflösen(© 2014 Apple, CURVED Montage)

Das iPhone 6 ist bleibt voraussichtlich nicht die einzige Apple-Neuerscheinung 2014: Anscheinend könnte parallel zum neuen Smartphone im Herbst 2014 und dem ebenfalls erwarteten iPad Air 2 auch ein neuer iMac erscheinen. Diese Version des Desktop-Computers von Apple soll in der Diagonale 27 Zoll messen.

Die All-In-One-Lösung von Apple für den Schreibtisch soll zudem mit einem 5k-Retina-Display ausgestattet werden, berichtet AppleInsider unter Berufung auf das Portal DigiTimes aus Taiwan. Demnach könnte der neue iMac auch nicht das einzige hochauflösende Gerät sein, das im Herbst erscheint, sondern zusammen mit anderen "Ultra HD Panels" veröffentlicht werden.

Keine günstige Angelegenheit

Dass es den 5k-iMac nicht zum Schnäppchenpreis geben wird, geht aus dem Report ebenfalls hervor: Ein Ultra-HD-Bildschirm mit einer Auflösung von 3840 × 2160 Pixeln und 28 Zoll kostete im August im Durchschnitt etwa 630 Dollar. Da Apple seine Preise in der Regel über dem Durchschnitt ansiedelt, wird vermutlich auch der neue iMac deutlich mehr kosten.

Die ersten Anzeichen für einen Retina-iMac fanden sich im Juni: Ein Code-Strang in der Beta-Version von OS X Yosemite deutete schon damals auf die extrem hohe Auflösung von 6400 x 3600 Pixeln hin, die allerdings herunter skaliert werden könnte. Wie AppleInsider weiter berichtet, soll es zudem Hinweise darauf geben, dass neben dem erwähnten 27-Zoll-iMac mit 5k-Display auch eine Variante mit 21,5-Zoll-Display erscheinen könnte.


Weitere Artikel zum Thema
Drei neue Nike-Armbän­der für die Apple Watch ange­kün­digt
Francis Lido
Das Nike-Sportarmband soll bald in einer neuen Farbe erhältlich sein
Nikes Armbänder für die Apple Watch gibt es offenbar bald in weiteren Farben: Zwei neue Sport-Armbänder und ein Sport Loop sollen erscheinen.
iPhone: Apple ID eini­ger Nutzer aus uner­find­li­chen Grün­den gesperrt
Lars Wertgen
Ohne Apple ID könnt ihr euer iPhone nicht in gewohntem Umfang nutzen
Zahlreiche iOS-Nutzer wundern sich aktuell über die Sperrung ihrer Apple ID: Angeblich sei diese aus Sicherheitsgründen erfolgt.
Spotify am Hand­ge­lenk: Die App für die Apple Watch ist da
Marco Engelien2
UPDATEBald bedient ihr auch Spotify über die Apple Watch.
Spotify auf der Apple Watch? Das konnten zunächst nur Beta-Tester ausprobieren. Jetzt die App für alle Nutzer erschienen. Die Infos dazu gibt es hier.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.