Bundesliga-Start: Google Maps bringt euch ins Stadion des FC Bayern München

Google Maps hat zahlreiche Street-View-Punkte im Stadion des FC Bayern München für euch
Google Maps hat zahlreiche Street-View-Punkte im Stadion des FC Bayern München für euch(© 2017 CURVED)

Mit Google Maps durch das Stadion wandern: Der Kartendienst hat pünktlich zum Start der ersten Bundesliga sein Street-View-Angebot erweitert. Ab sofort könnt ihr euch mit eurem Smartphone die Allianz Arena, das Stadion des FC Bayern München, ganz genau ansehen. Es gibt aber noch mehr als das Spielfeld zu entdecken.

Die Allianz Arena ist nun bei Google Maps verfügbar, wie das Google Blog berichtet. Street View gibt euch so die Möglichkeit, das Stadion von vielen Punkten aus zu besichtigen. Ihr könnt so etwa direkt vom Spielfeld aus den Ausblick auf die Zuschauerplätze genießen. Alternativ könnt ihr auch einen Punkt auf den oberen Rängen für euren virtuellen Stadion-Besuch wählen – Aussichtspunkte liefert euch der Kartendienst genügend.

Museums-Tour mit Google

Google Maps deckt aber auch weitere Teile der Allianz Arena ab. So ist mit Street View etwa auch ein Ausflug in das Museum "FC Bayern Erlebniswelt" möglich, in dem ihr etwa zahlreiche Pokale bewundern könnt. Künftig soll der virtuelle Besuch im Stadion und mitsamt dessen Räumlichkeiten auch über die Webseite des FC Bayern oder über die FC-Bayern-App möglich sein.

Die Spiele der ersten Bundesliga, die in der Allianz Arena stattfinden, könnt ihr über Google Maps leider nicht verfolgen. Es gibt allerdings verschiedene Möglichkeiten, um die Partien live anzusehen. Ihr könnt beim ersten Aufeinandertreffen der neuen Saison am 24. August 2018 (FC Bayern gegen Hoffenheim) übrigens ganz ohne irgendwelche Video-Streaming- oder Pay-TV-Abos im Free-TV mitfiebern. Das ZDF startet ab 20:15 Uhr mit der Live-Übertragung.

Weitere Artikel zum Thema
Google Maps: Bald können Nutzer Unter­neh­men Nach­rich­ten schi­cken
Christoph Lübben
Dank stetig neuen Features könnt ihr mit Google Maps immer mehr unternehmen
Google Maps erlaubt es euch künftig, Unternehmen zu kontaktieren. Der Dienst erhält eine eigene Messenger-Funktion.
Warnt Google Maps künf­tig genauer vor Unfäl­len?
Lars Wertgen1
Google plant neue Features für seinen Kartendienst (hier in Android Auto)
Google Maps soll künftig besser über Verkehrsstörungen informieren. Eine Schlüsselrolle soll dabei der Nutzer selbst spielen.
Google Maps legt größe­ren Fokus auf Barrie­re­frei­heit
Guido Karsten
Google Maps liefert immer mehr Auskünfte über die Barrierefreiheit bestimmter Orte
Google Maps soll Menschen mit Behinderungen noch nützlichere Informationen bieten. Eine wichtige Rolle nehmen dabei die sogenannten Local Guides ein.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.