Bundesregierung: Facebook-Überwachung ist völlig legal

Peinlich !5
Was man auf Facebook teilt, sollte wohlüberlegt sein
Was man auf Facebook teilt, sollte wohlüberlegt sein(© 2014 CURVED Montage)

In sozialen Netzwerken personenbezogene Daten aus frei verfügbaren Inhalten zu erheben ist kein Eingriff in das Persönlichkeitsrecht – dieser Ansicht ist die Bundesregierung.

"Es liegt kein Eingriff in das allgemeine Persönlichkeitsrecht vor, wenn eine staatliche Stelle im Internet verfügbare Kommunikationsinhalte erhebt, die sich an jedermann oder zumindest an einen nicht weiter eingrenzbaren Personenkreis richten" – antwortete das Innenministerium auf eine Anfrage von Linke-Politiker Andrej Hunko, berichtet Spiegel online. Wobei sich Juristen vortrefflich darüber streiten können, was ein "eingrenzbarer Personenkreis" denn genau ist. Auslöser war die Nachricht, dass der Verfassungsschutz und die Bundeswehr soziale Medien vermehrt auswerten wollen. Wenn Verfolgungsbehörden solche Aktionen durchführen, benötigten sie dafür eigentlich einen richterlichen Beschluss, so Hunko. Lasse man Geheimdiensten und dem Militär freie Hand, verspiele man das Vertrauen in die Technik, mahnt er.

Die Digitale Agenda verspricht auch keine Besserung

Unterdessen stellte die Bundesregierung vor Kurzem ihre Digitale Agenda vor: So vollmundig betitelt verbirgt sich dahinter allerdings nur heiße Luft. Es heißt darin etwa, Deutschland solle "Verschlüsselungsstandort Nr.1 auf der Welt werden", dabei will der BND offenbar künftig das Internet in Echtzeit überwachen, schreibt Spiegel online. Dass auch der Breitbandausbau auf sich warten lässt und die Gesetzgebung der Entwicklung im Tech-Sektor nicht hinterherkommt, ist da nichts Neues. Eine genauere Aufschlüsselung darüber, wo es bei dem Papier noch überall hapert, findet Ihr hier.


Weitere Artikel zum Thema
Android Auto unter­stützt offen­bar bald Sprach­be­fehle mit "Ok Google"
Michael Keller1
Her damit !8Sprachbefehle für Android Auto sollen die Sicherheit beim Fahren erhöhen
Android Auto könnt Ihr nun auch über Sprachbefehle steuern. Dadurch wird die Bedienung beim Fahren noch einfacher – und sicherer.
Apple entschul­digt sich für iCloud-Kalen­der-Spam: Schul­dige werden geblockt
Guido Karsten1
Peinlich !11Apples iCloud wird aktuell von einem Spam-Gewitter heimgesucht
Seit Wochen berichten iCloud-Nutzer über Spam-Meldungen, die sie als Einladungen zu Kalender-Einträgen erreichen. Nun hat Apple endlich reagiert.
Huawei Mate 9: Großes Update inklu­sive Novem­ber-Sicher­heits­patch erschie­nen
Guido Karsten1
Peinlich !15Das Huawei Mate 9 läuft schon ab Werk mit Android 7 Nougat
Kaum ist das Huawei Mate 9 erhältlich, da kommt auch schon das erste große Update: Liefern soll es weit mehr als nur den aktuellen Sicherheitspatch.