Burstio für iOS: Serienbilder werden zu animierten GIFs

Her damit !8
Mit Burstio kann man endlich Serienbilder in animierte GIFs verwandeln
Mit Burstio kann man endlich Serienbilder in animierte GIFs verwandeln(© 2015 CURVED Montage)

Mit der Vorstellung des iPhone 5S führte Apple in der Kamera-App von iOS auch den sogenannten Burstshot ein. Aber bisher gab es für die Serienbilder kaum einen wirklich guten Nutzen. Dank der App Burstio gibt es nun die Möglichkeit, aus den Serienbildern animierte GIFs oder auch Videos zu erzeugen.

Serienbildaufnahmen sind schon ein tolle Sache. Was habe ich damals die iPhone 5S-Nutzer beneidet, als diese den Burstshot erhielten und ich mit meinem alten iPhone 5 nicht in den Genuss dieser Funktion kam. Besonders bei sich schnell bewegenden Objekten vermisste ich das Feature schmerzlich. Mit dem iPhone 6 Plus bekam ich jetzt diese Möglichkeit – und ich muss sagen: tolle Funktion. Bisher versauerten die so geschossenen Serienbilder aber auf dem iPhone und fraßen vor allem Speicherplatz. Dank der App Burstio kann man nun aufgenommene Serienbilder als animierte GIFs oder kleine Videos exportieren. Man erweitert also die immer noch sehr gute Kamera des iPhone 5s um ein zusätzliches Feature.

Burstio ist zwar nicht kostenlos, aber für nur 99 Cent erhaltet Ihr eine spaßige kleine Anwendung. Viel müsst Ihr nicht machen, außer die App zu installieren und dann zu öffnen. Sofort erhält Burstio Zugriff auf das Verzeichnis mit den schon geschossenen Serienbildern. Jetzt wählt Ihr nur noch die Bilderfolge aus, die Ihr in ein animiertes GIF oder Video umwandeln wollt. Vor dem Export gibt Euch die App noch die Möglichkeit, die Wiedergabegeschwindigkeit, den Anfang und den Endpunkt zu verändern oder auch den Ablauf umzukehren. Mehr kann man mit der App nicht machen – muss man aber auch nicht. Im Ergebnis sehen die GIFs dann so aus:

Schade ist aber, dass die animierten GIFs leider nur eine maximale Auflösung von 320 x 240 Pixel aufweisen und sich systembedingt nicht im Fotoarchiv von iOS speichern lassen. Alternativ könnt Ihr Eure Serienbilder auch als HD- oder Full-HD-Videos exportieren, die Ihr dann wiederum auf dem iPhone speichert.

Für die App wird mindestens iOS 8 und ein iPhone 5s vorausgesetzt. Auch mit allen neueren iPhones könnt Ihr Burstio nutzen. Seid ihr im Besitz von iPhone und iOS 8, dann könnt Ihr Euren Freunde mit kleinen und lustigen animierten GIFs aus Eurem Alltag eine Freude machen. Die 99 Cent sind somit aus meiner Sicht durchaus gut investiert.


Weitere Artikel zum Thema
Google will Euch besser vor Schad­soft­ware schüt­zen
1
Künftig müsst Ihr in der G Suite für den Start von Web-Apps ohne Google-Verifizierung zur Sicherheit ein Wort eintippen
Eine neue Eingabeaufforderung in der G Suite soll vor Schadsoftware schützen. Zunächst bieten nur Web-Apps und Google Scripts die Extra-Sicherheit.
Nokia 8 ist kurz­zei­tig auf Webseite des Herstel­lers aufge­taucht
Michael Keller
So soll das Nokia 8 einem Leak zufolge in Silber aussehen
Echt oder Fake? Im Internet macht ein Bild des Nokia 8 die Runde, das angeblich für kurze Zeit auf der Webseite des Unternehmens selbst zu sehen war.
Die IFA-Trends 2017: der Fern­se­her als Desi­gnob­jekt
Stefanie Enge1
Die IFA auf dem Messegelände in Berlin
3D ist tot, Design ist in: Auf der Technikmesse IFA wird der Fokus in diesem Jahr neben Smart Home wieder verstärkt auf Fernsehern liegen.