Byebye PlayStation Vita: Sony beendet Produktion des Handhelds

Die PlayStation Vita konnte an den Erfolg des Vorgängers nicht anknüpfen
Die PlayStation Vita konnte an den Erfolg des Vorgängers nicht anknüpfen(© 2014 CURVED)

Der Abschied auf Raten nimmt konkrete Formen an: Offenbar hat Sony die Produktion der PlayStation Vita mit sofortiger Wirkung eingestellt. Gibt der japanische Elektronikkonzern den Handheld-Markt damit endgültig auf?

Sony verabschiedet sich nun endgültig von seiner tragbaren Spielkonsole. Die Herstellung der verbleibenden beiden Produktionsreihen endete am ersten März-Wochenende, berichtet Polygon. Die Informationen hierzu sollen direkt von der offiziellen Produktseite stammen. Einschneidende Änderungen gibt es für Besitzer der PlayStation Vita bereits im Rahmen des PlayStation Plus Abonnements: Seit März 2019 erhält der Handheld wie auch die PlayStation 3 keine monatlichen Gratis-Games mehr.

Schwache Verkaufszahlen

Laut Polygon hatte Hiroyuki Oda, Senior Vice President von Sony Interactive Entertainment, bereits im Herbst 2018 erklärt, dass die Produktion der PlayStation Vita 2019 eingestellt werde. Kein Wunder, schließlich blieben die Verkaufszahlen weit hinter denen des Vorgängers PlayStation Portable zurück. Laut VGChartz verkaufte Sony seit Erscheinen des Handhelds (Dezember 2011) weltweit 16,1 Millionen Exemplare. Zum Vergleich: Die PSP fand in zehn Jahren auf dem globalen Markt über 80 Millionen Abnehmer.

Zwar soll Sony bislang nicht an einem direkten Nachfolger der PlayStation Vita arbeiten. Stattdessen könnten die Japaner aber ein anderes Handheld-Konzept verfolgen, welches möglicherweise als Konkurrenz für die Nintendo Switch fungiert. Anstelle eines klassischen Handhelds wäre demnach eine Hybrid-Konsole denkbar, die unterwegs und zuhause nahtloses Spielen ermöglicht. Wie eine solche PlayStation Switch oder Sony Playman aussehen könnte, haben wir uns bereits im Jahr 2017 ausgedacht.


Weitere Artikel zum Thema
Games-Nach­schub: PlaySta­tion 5 schickt die PS4 noch lange nicht in Rente
Francis Lido
Die PS4 soll der PlayStation 5 helfen
Die PS4 spielt weiterhin eine wichtige Rolle für Sony. Unter anderem soll sie der PlayStation 5 zu einem erfolgreichen Start verhelfen.
PlaySta­tion 4 und Xbox One: Kommt eine gemein­same Stre­a­ming-Platt­form?
Christoph Lübben
PlayStation 4 oder Xbox One? Bald könnte diese Frage weniger Gewicht haben
Sony und Microsoft sind nun ein Team: Erwartet uns eine Spiele-Streaming-Plattform für PlayStation 4 und Xbox? Denkbar wäre es zumindest.
PlaySta­tion 5 vs. PS4 Pro: So viel schnel­ler lädt die Next-Gen-Konsole
Francis Lido
Die PlayStation 5 ist offenbar ähnlich flink wie Spider-Man
Wie schlägt sich die PlayStation 5 gegen die PS4 Pro? Was die Ladezeiten angeht, lässt sie das aktuelle Modell deutlich hinter sich.