Captain America bestätigt Black-Widow-Film

Immer mehr Superhelden aus dem Marvel Cinematic Universe dürfen mittlerweile einen Solo-Film ihr Eigen nennen. Gilt das bald auch für Black Widow? Wir haben  Natasha Romanoff schon lange auf dem Zettel. Offizielle Informationen gibt es jedoch noch keine. Dafür hat sich Captain-America-Darsteller Chris Evans offenbar verquatscht.

"Es gibt nichts, dass sie [Marvel] nicht tun können. Ich bin mir sicher, 'Captain Marvel' und 'Black Widow' werden denselben Effekt haben, wenn die Filme herauskommen", sagte Chris Evans als er mit ET Canada über den Erfolg von "Black Panther" sprach. "Marvel hat einfach ein Erfolgsrezept und ist den anderen immer einen Schritt voraus", so der Hollywoodstar.

DC Comics macht es vor

Der bisher von Scarlett Johansson verkörperte Charakter tauchte 2010 erstmals in "Iron Man 2" auf und war seitdem ein fester Bestandteil der Captain-America- und Avengers-Verfilmungen. Natasha Romanoff aka Black Widow taucht in wenigen Monaten (26. April 2018) auch im ultimativen Superheldenepos "Avengers: Infinity War" auf.

Marvel hat bisher keinen einzigen Film mit einem weiblichen Superhelden in der Hauptrolle produziert. Konkurrent DC Comics machte im vergangenen Jahr mit "Wonder Woman" aber bereits vor, dass ein solches Konzept erfolgreich sein kann. Der Streifen mit Gal Gadot ist einer der erfolgreichsten Superhelden-Filme überhaupt. Insofern stimmt die Aussage von Evans, Marvel sei den anderen immer einen Schritt voraus, nicht ganz.

Die Anzeichen, dass Marvel an einem Black-Widow-Film arbeitet, verdichteten sich bereits Mitte Januar: Autorin Jac Schaeffer soll an einer Geschichte arbeiten, das Projekt aber noch relativ am Anfang stehen, hatte Variety berichtet.


Weitere Artikel zum Thema
"Doctor Who" und Co.: Amazon Prime Video Chan­nels bietet nun BBC Player
Christoph Lübben
Künftig könnt ihr auf dem Sofa viele BBC-Sendungen über Amazon sehen
Über Amazon Prime Video Channels findet ihr künftig den BBC Player. Hier erwarten euch etwa viele britische Serien, darunter "Doctor Who".
Spotify aktu­ell mit Spar­an­ge­bo­ten für neue und ehema­lige Nutzer
Guido Karsten1
Im April kündigte Spotify in New York spannende Verbesserungen wie einen geringeren Datenverbrauch für seinen Streaming-Dienst an
Der Black Friday und die Weihnachtszeit nahen und Spotify hat bereits einige Angebote gestartet. Die richten sich an neue und ehemalige Nutzer.
Bald auch bei uns? Netflix testet Smart­phone-Abo zum halben Preis
Lars Wertgen
Momentan gibt es noch kein spezielles Mobile-Paket für Netflix
Netflix erweitert sein Angebot künftig wohl um ein neues Abo. Der mögliche Preis klingt zunächst sehr attraktiv, wären da nicht Einschränkungen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.