CarPlay nur mit Maps: Apple schließt Navi-Anbieter aus

Nicht meins10
Fremde Navigations-Apps fahren bei Apples CarPlay gegen die Wand
Fremde Navigations-Apps fahren bei Apples CarPlay gegen die Wand(© 2014 Apple)

Keine Fremd-Navigation in Apples CarPlay: Das Unternehmen aus Cupertino macht Anbietern von iOS-Navi-Apps wie TomTom oder Navigon bei der Integration in ihr CarPlay-System einen Strich durch die Rechnung. Ein Navigon-Sprecher meldete sich diesbezüglich auf der Facebook-Seite seines Unternehmens zu Wort.

Demnach würden seit Apples CarPlay-Ankündigung immer mehr Leute fragen, ob und ab wann Navigon-Apps das System unterstützen werden. Die Antwort des Unternehmessprechers fällt jedoch leider ernüchternd aus: "Liebend gerne würden wir unsere Navigon-Apps für CarPlay veröffentlichen. Dies ist vorerst allerdings nicht möglich, da Apple keine Navigations-Apps für CarPlay zulässt. Sobald sich daran etwas ändern sollte, werden wir uns mit dem Thema eingehend beschäftigen", so das offizielle Facebook-Statement.

Navigation mit CarPlay vorerst nur mit Apple Maps

Durch die Weigerung Apples, Konkurrenz-Anwendungen zuzulassen, bleibt den CarPlay-Nutzer also erst mal nichts anderes übrig, als die hauseigene Karten-App Maps zu verwenden. Diese sei laut heise online allerdings mit Problemen behaftet. Zum einen verfügt die App über eine bescheidene Datenbasis und zum anderen fehlen ihr Zusatzfunktionen wie beispielsweise ein Spurassistent, was bei anderen Apps längst gängiger Standard ist.

Apples iOS-Schnittstelle für das Auto ist generell noch eher schwierig zu bekommen. Mehrere große Fahrzeughersteller wie Mercedes oder Volvo haben bereits angekündigt, dass sich die Integration von CarPlay auf das Jahr 2015 verschieben würde.


Weitere Artikel zum Thema
"Shot on iPhone": So cool setzt das iPhone 11 Pro Winter­sport in Szene
Francis Lido
Die Triple-Kamera des iPhone 11 Pro
Wie gut eignet sich das iPhone 11 Pro für Sportaufnahmen? Offenbar sehr: Apple hat Teilnehmer der Winter X Games beim Snowboarden gefilmt.
iOS 14: Wer ein iPhone SE hat, darf sich freuen
Lars Wertgen
Das iPhone SE zählt bis heute zu den beliebtesten Smartphones
Bis iOS 14 erscheint, müsst ihr euch noch einige Monate gedulden. Für Nutzer eines iPhone SE gibt es aber bereits gute Nachrichten.
iPhone X von Jeff Bezos gehackt: Wie konnte das passie­ren?
Francis Lido
Gefällt mir6Das iPhone X ist durch Technologien wie Face ID eigentlich gut geschützt
Auch der reichste Mann der Welt ist nicht sicher vor Cyber-Angriffen via WhatsApp: So lief der Hack von Jeff Bezos' iPhone X ab.