Casio-App für iOS zeigt Akkorde zu Euren Lieblingssongs

Mit dem Chordana Viewer für iOS könnt Ihr die Akkorde als Begleitung aufnehmen
Mit dem Chordana Viewer für iOS könnt Ihr die Akkorde als Begleitung aufnehmen(© 2014 Chordana Tap, CURVED Montage)

Akkordtabellen anzeigen, bearbeiten und teilen: Casio Computer Co., Ltd. hat am 5. August eine neue Version der App Chordana Viewer für iOS veröffentlicht. Die Anwendung zeigt Euch die Akkorde zu Liedern an, die über iTunes abgespielt werden.

Die App Chordana Viewer identifiziert automatisch die Akkorde von Audiodateien und zeigt diese dann als Akkordtabelle auf dem Display an, berichtet Sys-Con Media. Zusätzlich habt Ihr die Möglichkeit, die Tonart zu ändern – und die Akkordtabelle wird dementsprechend angepasst. Die neue Version der Anwendung ist bei iTunes für 8,99 Euro erhöltlich.

Mit MIDI-kompatiblen Instrumenten verbinden

Praktisch ist, dass Ihr mit dem Chordana Viewer für iOS die angezeigten Akkorde auch direkt bearbeiten könnt, um sie euren Vorstellungen anzupassen. Außerdem dürft Ihr die Tabellen aus der App heraus ausdrucken und bei Bedarf auch per E-Mail verschicken. So wird es möglich, die erstellten Tabellen mit anderen Menschen teilen, die ebenfalls den Chordana Viewer benutzen.

Auch die entsprechenden Tasten- oder Saitenkombinationen werden auf Wunsch von der App angezeigt, sodass Ihr die Stücke mit einem Klavier oder einer Gitarre nachspielen könnt. Sogar die Verbindung mit einem MIDI-kompatiblen Instrument ist möglich und Keyboards, die über Tastenbeleuchtung verfügen, können auf diese Weise sogar direkt anzeigen, welche Tasten Ihr für einen bestimmten Akkord drücken müsst.


Weitere Artikel zum Thema
WhatsApp erlaubt ab sofort das Teilen belie­bi­ger Datei­ty­pen
Christoph Groth
In WhatsApp unterliegt das Teilen von Daten künftig nur noch Größenbeschränkungen
Mehr Freiheit beim Teilen: WhatsApp rollt ein Update aus, das Euch erlaubt, beliebige Dokumente zu verschicken – unter iOS, Android und Windows.
Super Mario Bros in der echten Welt spie­len? So sähe das aus
Christoph Groth2
AR Mario
Nintendos Klassiker Super Mario Bros als lebensgroße Augmented-Reality-Version? Das hat jetzt ein indischer Entwickler möglich gemacht.
Poké­mon GO: Diese Stra­fen warten auf Betrü­ger
Pokémon GO wird um neue Features erweitert und knüpft sich Cheater vor
Wer sich in Pokémon GO das Leben mit Schummelsoftware bisher einfach gemacht hat, dem verpasst Entwickler Niantic nun ein Brandmal.