CAT S61: Dieses Smartphone sieht, wenn euch kalt ist

Her damit !50
Das CAT S61 zeichnet sich besonders durch seine Wärmebildkamera aus
Das CAT S61 zeichnet sich besonders durch seine Wärmebildkamera aus(© 2018 Bullitt)

Mit dem CAT S61 naht der Nachfolger des CAT S60 von 2016. Wie schon beim Vorgänger handelt es sich auch bei diesem Smartphone um ein besonders robustes Modell, das widrigsten Bedingungen standhalten soll. Außerdem bietet auch die neue Ausführung eine Wärmebildkamera von FLIR, die nun aber noch einmal verbessert wurde.

Die neue Wärmebildkamera im CAT S61 soll auch dank einer verbesserten Software einen höheren Bildkontrast bieten und nun einen erweiterten Temperaturbereich von -20 bis 400 Grad Celsius abdecken. Zudem wurde die Auflösung der sichtbaren Kamera auf HD aufgestockt. Das Vorgängermodell bot hier nur ein Bild in VGA. Mit der überarbeiteten MyFlir-Anwendung sollen sich beispielsweise einfach Tipps und Tricks abrufen und Wärmebilder live streamen lassen.

Mit Entfernungsmesser und Schadstoffsensor

Dank eines integrierten Sensors von Sensirion soll sich laut des Herstellers und Caterpillar-Lizenznehmers Bullitt auch die Luftqualität, die Feuchtigkeit und die Temperatur messen lassen. Auf diese Weise kann das robuste Smartphone den Nutzer beispielsweise warnen, wenn sich hohe Konzentrationen an Schadstoffen in der Luft seiner Arbeitsumgebung befinden. Mit einem ebenfalls enthaltenen lasergestützten Entfernungsmesser können zudem Distanzen von bis zu 10 Metern genau gemessen werden.

Das CAT S61 besitzt ein 5,2-Zoll-Display, welches in Full HD auflöst und von Gorilla Glass 5 geschützt wird. Das Gehäuse des Smartphones ist nach IP68 gegen das Eindringen von Staub und Wasser bis zu einer Tiefe von 3 Metern über eine Dauer von einer Stunde geschützt. Die Konstruktion nach der Militärnorm MIL Spec 810G soll zudem dafür Sorge tragen, dass auch wiederholte Stürze aus einer Höhe von 1,8 Metern auf Beton dem Smartphone nichts anhaben.

Zu den weiteren Ausstattungsmerkmalen des CAT S61 gehören ein Snapdragon 630-Chipsatz, ein üppiger 4500-mAh-Akku, 4 GB RAM sowie 64 GB interner Speicher, der per microSD-Karte erweitert werden kann. Das Smartphone soll im Rahmen des MWC in Barcelona Ende Februar 2018 gezeigt werden und anschließend im zweiten Quartal 2018 zum Preis von 899 Euro in den Handel kommen.

Weitere Artikel zum Thema
MWC 2018: Vier neue Outdoor-Smart­pho­nes im Vergleich [mit Video]
Jan Johannsen
Vier neue Smartphones für die harte, weite Welt da draußen, gab es auf dem MWC zu sehen.
Outdoor-Smartphones müssen robust sein. Wir haben uns vier neue Modelle auf MWC 2018 angeschaut und erklären die großen Unterschiede.
CAT S61 im Test: das neue Hand­wer­ker-Smart­phone im Hands-on [mit Video]
Jan Johannsen
Her damit !7CAT S61: Outdoor-Smartphone mit Wärmebildkamera.
Das CAT S61 ist nicht nur ein robustes Outdoor-Smartphone, sondern will mit zusätzlichen Features auch Handwerker überzeugen. Ein Hands-on.
Cat S41 im Test: das beste Outdoor-Smart­phone [mit Video]
Jan Johannsen5
UPDATEHer damit !47Das CAT S41: endlich ein flinkes Outdoor-Smartphone.
Outdoor-Smartphones sind zwar robust, waren aber meist mit schwacher Hardware ausgestattet. Das Cat S41 ist da anders. Der Test.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.