Celebrate the Games: Die gamescom startet in Köln

Am 17. August 2011 beginnt in Köln die gamescom, Europas größte Spielemesse. Mehr als 550 Aussteller aus über 40 Ländern präsentieren bis zum 21. August neue Spielehighlights sowie Innovationen bei Hardware. Im Fokus stehen 2011 vor allem die Themen Mobile Gaming, Hardware, Online und Bewegung sowie 3D.

Während es bei den „großen“ Konsolen wie PlayStation und Wii noch keine Neuheiten zu bestaunen gibt – Nintendo hat die Wii U kurzfristig wieder von der Messe zurückgezogen – wird man auf der gamescom 2011 vor allem im mobilen Bereich Neuheiten zu sehen bekommen. So wird beispielsweise der Nachfolger der PlayStation Portable, die Playstation Vita in Köln präsentiert. Auch Spiele-Apps für Smartphones und Tablets werden eine wichtige Rolle auf der gamescom spielen.

Ein weiterer Trend sind nach wie vor Online- und Browsergames. In keinem anderen Entertainment-Bereich wächst das Angebot so stark wie bei Internetspielen. Mit dazu beigetragen haben sicherlich auch die zahlreichen Spiele-Angebote auf Facebook wie beispielsweise FarmVille oder MafiaWars.

Natürlich werden auch zahlreiche neue Spiele auf der gamescom 2011 vorgestellt. Auffällig dabei ist, dass es sich bei einer Vielzahl davon um Fortsetzungen beliebter Spiele handelt, beispielsweise Battlefield 3, Call of Duty Modern Warfare 3, Anno 2070 oder Borderlands 2 – viele Titel haben tragen eine Nummer. Insgesamt werden rund 300 Spiele auf der gamescom ihre Welt-, Europa- oder Deutschlandpremiere feiern.

Am 18. August 2011 findet der gamescom congress 2011 im Rahmen der Messe statt. Hier geht es um gesellschaftspolitische Aspekte von Computer- und Videospielen. Schwerpunkt sind in diesem Jahr die Themen Online-Games und Verbraucherschutz. Eine weitere Neuerung auf der gamescom 2011 ist der gamescom campus. Besucher sollen hierbei wissenswerte und praktische Einblicke in kulturelle, pädagogische, gesellschaftliche und künstlerische Seiten der interaktiven Unterhaltung bekommen. Vor allem die Medienpädagogik steht im Vordergrund: Was spielt mein Kind da eigentlich? Wie kann der Einsatz von Computerspielen in der Schule und beim Lernen aussehen? Themenschwerpunkte des gamescom campus sind Medienpädagogik, Wissenschaft, Kultur, Events und Edutainment.