CES 2012 – Leitmesse in Sachen Unterhaltungselektronik

Die Branche der Unterhaltungselektronik blickt dieser Tage voller Spannung nach Las Vegas. Denn von 10. bis 13. Januar 2012 findet in der Stadt der Spieler die größte und wichtigste Messe der Branche statt, die Consumer Electronics Show (CES). Die Messe ist ein Ausblick und ein Vorgeschmack auf das, was uns 2012 alles erwartet.

Über 140.000 Besucher erwartet man über die vier Tage verteilt in Las Vegas. Den Startschusszur CES gibt wie schon im letzten Jahr eine Keynote von Microsoft-Chef Steve Ballmer. Sie wird in diesem Jahr mit besonderer Spannung erwartet, hofft man doch, Neuigkeiten zu Windows 8 zu erfahren. Und was darf man sonst noch von der CES erwarten?

Neben Windows 8, das sicherlich eine Rolle auf der Messe spielen wird, werden neue, schnellere Prozessoren für Smartphones und Tablets ein großes Thema der diesjährigen CES sein. Die Anforderungen an die kleinen Alleskönner werden immer höher, demnach wird auch mehr Prozessorleistung benötigt.

Erwartet werden auf der Consumer Electronics Show auch einige neue Tablets, sowohl mit Googles mobilem Betriebssystem Android als auch mit Windows 8 – letztere wohl eher als Ankündigung oder Prototyp, denn bis Microsofts zukünftiges Betriebssystem fertig ist, wird noch etwas Zeit ins Land gehen. Windows 8 wird erst zum Jahresende hin erwartet. Neben Tablets bekommen wir auch einige flache, schnelle Laptops zu sehen, die sogenannten Ultrabooks.

Auch für die Augen gibt’s was auf der CES. Denn zur Unterhaltungselektronik gehören natürlich auch Fernseh-Geräte. Und da werden Unternehmen wie LG und Toshiba ihre Neuheiten präsentieren. Von LG kommt auch eines der Highlights (so weit man das jetzt schon sagen kann): Ein OLED-Fernseher mit einer Bildschrimdiagonale von 55 Zoll (140cm) für 10.000 Dollar, der angeblich nur vier Millimeter dünn ist.

Nicht auf der CES vertreten ist übrigens Apple – wie immer. Dennoch wird der Konzern aus Cupertino omnipräsent sein, denn Apple ist immer noch Innovationsführer im Bereich der Unterhaltungselektronik und viele Hersteller orientieren sich mit ihren Neuheiten an der Firma mit dem angebissenen Apfel.