CHBL Jammer Coat: Tarnmantel für Paranoide

Die elektronische Tarnkappe von CHBL ist ein Blickfang.
Die elektronische Tarnkappe von CHBL ist ein Blickfang.(© 2014 Markus Pillhofer)

Bye, Bye NSA! Mit dem CHBL Jammer Coat verschwindet ihr von deren Bildfläche. Dafür lachen Euch alle anderen im Umfeld aus...

Mit dem Jammer Coat von den österreichischen Designern Wolf D. Prix und Sophie C. Prix kann der Träger von den Bildschirmen der Geheimdienste und auch Google verschwinden. In dem Gewand, das mehr aussieht wie eine Mischung aus Burnus der Beduinen und einer Steppdecke, sind Metallfäden eingewoben, die sämtliche Radiowellen blockieren. Durch diese Blockade ist es dann natürlich auch nicht mehr möglich, Euer Smartphone, Tablet oder ähnliches Device zu orten.

CHBL Jammer Coat Gegen elektronische Ortung schützt der Jammer Coat zwar, aber nicht vor visueller Ortung.(© 2014 Markus Pillhofer)

Da alle Strahlen blockiert werden, seid Ihr beim Einsatz des Jammer Coats auch nicht mehr für Eure Freunde und Verwandte erreichbar. Der Sinn dieser Kleidung erschliesst sich mir selbst nicht wirklich. Sobald man telefonieren will oder auf seinem Smartphone Emails checken möchte, dann holt man dieses aus dem schützenden Jammer Coat hervor – es wird somit für NSA & Co wieder sichtbar.

So effektiv diese Kleidung euch vor elektronischer Ortung schützt, vor einer visuellen Ortung seid Ihr mit dem Jammer Coat definitiv definitiv nicht geschützt...


Weitere Artikel zum Thema
"Assas­sin's Creed: Empire" schickt Euch voraus­sicht­lich nach Ägyp­ten
Ubisoft Montreal, das Studio hinter "Assassin‘s Creed IV: Black Flag", soll derzeit angeblich an "Empire" arbeiten.
Neue Gerüchte legen die Vermutung nahe, dass dieses Jahr ein neues "Assassin's Creed" erscheinen könnte. Möglicher Schauplatz: Ägypten.
Samsung belohnt Vorbe­stel­ler des Galaxy S8 wohl wieder mit Gear VR
Samsung will den Erfolg des Galaxy S8 sicherstellen
Das Galaxy S8 steht in den Startlöchern – und Samsung scheint Vorbesteller mit einem ganzen Paket an Goodies locken zu wollen.
So macht Apple das iPhone zum Herz­stück eines MacBook
3
Das Apple-Patent zeigt ein von einem iPhone (links) und iPad (rechts) angetriebenes MacBook
Das iPhone als Desktop-Ersatz? Patentzeichnungen von Apple zeigen, wie ein Smartphone eine Art MacBook mit Display und Tastatur antreiben könnte.