Chinesische Behörde listet Samsung Galaxy Mega 2

Das Samsung Galaxy Mega 2 wird sich größentechnisch wohl zwischen den Vorgängern Mega 5.8 und Mega 6.3 positionieren.
Das Samsung Galaxy Mega 2 wird sich größentechnisch wohl zwischen den Vorgängern Mega 5.8 und Mega 6.3 positionieren.(© 2014 Samsung, CURVED Montage)

Legt das Samsung Galaxy Mega 2 schon bald einen internationalen Start hin? Nun wurde der Nachfolger des Samsung Galaxy Mega 6.3 auch in der Datenbank der chinesischen Behörde für Mobilfunktechnik entdeckt. Die Modellnummer des Smartphones lautet SM-G7508Q.

Den dort aufgeführten Angaben nach soll das Samsung Galaxy Mega 2 den in China üblichen LTE-Standard unterstützen, berichtet PhoneArena. Es wird aber davon ausgegangen, dass auch die internationale Version des Smartphones mit einem LTE-fähigen Modem ausgerüstet wird. Ausgehend von der Auflistung bei der Zertifizierungsbehörde ist es wahrscheinlich, dass zumindest die chinesische Version des Samsung Galaxy Mega 2 schon bald erscheint.

Gerechtfertigter Name

Aber auch für die USA wird ein baldiges Release des Samsung Galaxy Mega 2 erwartet: So wurde das Smartphone nämlich schon zuvor bei der US-Behörde FCC gelistet und auch über die Abmessungen gab es bereits erste Gerüchte. Demnach werde das Samsung Galaxy Mega 2 wie schon sein Vorgänger gewaltig ausfallen und voraussichtlich 163,3 x 84,9 x 8,6 mm messen.

Angetrieben wird der Gigant von einem 64-bit-fähigen Qualcomm Snapdragon 401, der vier Kerne besitzt und mit 1,2 GHz getaktet ist. Der Arbeitsspeicher hat die Größe von 2 GB, der interne Speicher misst nur 8 GB,  kann aber per MicroSD-Karte erweitert werden. Als Betriebssystem wir mutmaßlich Android 4.4 KitKat zum Einsatz kommen. Die Hauptkamera des Riesen-Smartphones löst mit 13 MP auf, während die Frontkamera eine Auflösung von 5 MP bietet. Auch wenn das Samsung Galaxy Mega 2 bisher nicht offiziell angekündigt wurde, wird es vermutlich noch in diesem Jahr erscheinen.


Weitere Artikel zum Thema
iOS 11: Face­time soll angeb­lich Video­te­le­fo­nie mit Grup­pen bieten
Christoph Groth5
Supergeil !6Facetime soll unter iOS 11 nicht mehr auf nur zwei Gesprächspartner beschränkt sein.
Gerüchten zufolge führt iOS 10 erstmals Gespräche mit Gruppen via Facetime ein. Bislang ist die Videotelefonie-App auf zwei Partner beschränkt.
Galaxy S8: Bilder von Schutz­hülle zeigen vier­ten Button – für Bixby?
Guido Karsten7
Naja !11Die Renderbilder von der Galaxy S8-Hülle zeigen eindeutig vier physische Buttons
Renderbilder deuten an, dass Samsungs Galaxy S8 vier physische Tasten besitzen wird. Ist womöglich ein Hotkey für die KI-Assistenz Bixby darunter?
Nintendo Switch: Smart­phone-App soll für Online-Spiele unver­zicht­bar sein
Christoph Groth3
Unfassbar !10Multiplayer-Matches mit der Nintendo Switch erfordern womöglich ein Smartphone mit Switch-App
Optional oder nicht? Nintendos US-Chef Reggie Fils-Aimé deutet an, dass Voice-Chat und Matchmaking mit der Nintendo Switch nur via App funktioniert.