Chris Evans will nicht mehr Captain America sein

Captain America könnte in Zukunft nicht mehr von Chris Evans gespielt werden
Captain America könnte in Zukunft nicht mehr von Chris Evans gespielt werden(© 2017 Marvel Studios)

Chris Evans steigt womöglich aus: Der Schauspieler wird wohl nicht mehr lange in die Rolle des Captain America schlüpfen und lässt seinen Vertrag mit Disney auslaufen. Sollte dies der Wahrheit entsprechen, könnte in einem der kommenden Marvel-Filme etwas passieren, womit Fans der Comics womöglich schon bei einem bereits erschienenen Streifen gerechnet haben.

Chris Evans will nach dem vierten "Avengers"-Film aussteigen, bereichtet die New York Times. Er gehe davon aus, dass er im Herbst 2018 das letzte Mal Captain America spielen wird, wenn die Nachdrehs für den zweiten Teil des "Infinity War" stattfinden. Die Fortsetzung um den Kampf gegen Thanos soll im Mai 2019 in den Kinos starten. Zu seinem Ausstieg kommentierte Evans angeblich: "Du möchtest selbst vom Zug springen, bevor du heruntergeschubst wirst". Seine Aussage lässt nun einige Vermutungen zu.

Comics als Vorlage?

Achtung, Spoiler: Wenn ihr die Marvel-Comics kennt, ist euch vermutlich bewusst: Kurz nach dem "Civil War" segnet Captain America eigentlich das Zeitliche. In dem gleichnamigen Marvel-Film ist das jedoch nicht passiert. Womöglich rechnet Chris Evans aber seitdem damit, dass die Macher dieses tragische Ereignis, das einige Auswirkungen auf das Marvel-Universum hat, für später aufsparen. Womöglich will er nun selbst entscheiden, wann das Ende seiner Figur kommt.

Wer danach zum neuen Captain America werden könnte, ist unklar. Ein Kandidat wäre der "Winter Soldier" Bucky Barnes (Sebastian Stan), da diese Figur zumindest in den Comics Schild und Outfit von Steve Rogers nach dessen Ableben übernimmt. Sebastian Stan hat laut CBR bereits sein Interesse an dem Kostümwechsel für seinen Charakter bekundet. Ob Disney letztendlich im Marvel Cinematic Universe den gleichen Weg wie in der Comic-Vorlage gehen wird, ist aber noch nicht bekannt. Und ob Chris Evans wirklich nach "Avengers 4" aussteigt, ist noch gar nicht offiziell. Wir müssen uns wohl noch etwas gedulden, ehe wir Gewissheit haben.


Weitere Artikel zum Thema
Tell­tale: "Walking Dead"- und "Batman"-Entwick­ler schließt die Pfor­ten
Christoph Lübben1
Zu den Projekten von Telltale gehören auch zwei "Batman"-Abenteuer
Sind Story-Spiele aus der Mode? Der Entwickler Telltale Games muss schließen. "The Walking Dead: Final Season" könnte daher nie fertig werden.
Google Fotos: Künf­tig könnt ihr wohl Bokeh-Effekt manu­ell anpas­sen
Christoph Lübben
Ob die neue Funktion zunächst nur für das Google Pixel ausrollen wird?
Neue Funktionen für Google Fotos: Offenbar könnt ihr die Unschärfe eines Bokeh-Effekts künftig nachträglich anpassen.
Samsungs falt­ba­res Smart­phone muss ohne Gorilla Glass auskom­men
Christoph Lübben
Noch ist nicht bekannt, wie das faltbare Smartphone von Samsung aussehen wird
Probleme mit Kratzern? Das faltbare Smartphone von Samsung soll kein Gorilla Glass erhalten. Dennoch sei das Galaxy F nicht ungeschützt.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.