Chrome für Android: Beta verbessert Video-Wiedergabe

Der Chrome-Browser für Android geht in die nächste Runde: Seit Donnerstag ist die Beta der Version 35 im Play Store erhältlich, wie die Entwickler in ihrem Blog ankündigen. Laut Changelog wurde unter anderem das Abspielen von Videos verbessert, auch für Chromecast.

Seit der vorherigen Version von Chrome unterstützt Google Chromecast HTML5-Videos, diese haben die Entwickler nun ausgebaut. Aber auch Smartphones und Tablets mit Android profitieren von dem Update: Insbesondere im Vollbildmodus soll sich mit der Beta einiges verändern, was sich in HTML5-Bedienelementen und einer Unterstützung von Untertiteln zeigt. Letztere ist natürlich nur dann möglich, wenn ein Video überhaupt über Untertitel-Informationen verfügt.

Geschlossene Tabs lassen sich wiederherstellen

Aber auch an zwei anderen Stellen haben die Entwickler von Google nachgebessert: Künftig lassen sich bereits geschlossene Tabs wiederherstellen, zudem werden jetzt auch einige Geräte bei der Anzeige von mehreren Fenstern gleichzeitig unterstützt.

Es gibt allerdings zwei Baustellen, an denen die Entwickler laut Blog-Eintrag noch arbeiten: Sowohl die Unterstützung von YouTube-Videos als auch das Menü im Vollbildmodus haben noch nicht den finalen Status erreicht. Wann die finale Version folgt, ist noch nicht bekannt.


Weitere Artikel zum Thema
"Doctor Who" und Co.: Amazon Prime Video Chan­nels bietet nun BBC Player
Christoph Lübben
Künftig könnt ihr auf dem Sofa viele BBC-Sendungen über Amazon sehen
Über Amazon Prime Video Channels findet ihr künftig den BBC Player. Hier erwarten euch etwa viele britische Serien, darunter "Doctor Who".
Huawei Mate 20 X: Gaming-Smart­phone kommt nach Deutsch­land
Christoph Lübben
Das Mate 20 X sieht aus wie das Mate 20 (Bild)
Das Huawei Mate 20 X erscheint noch im Dezember in Deutschland. Es handelt sich um ein besonders großes Gaming-Smartphone.
WhatsApp: Neue Funk­tion macht Grup­pen­chats über­sicht­li­cher
Guido Karsten
WhatsApp lässt bald alle Nutzer aus Gruppenchats heraus private Antworten versenden
WhatsApp testet aktuell wieder eine neue Funktion: Die Verbesserung für Gruppenchats dürfte aber schon bald allen Nutzern zur Verfügung stehen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.