Chromecast: Google bringt Streaming-Dongle auf den Markt

Zugegeben, ganz neu ist die Idee nicht, denn es gibt bereits vergleichbare Produkte. Apples AirPlay beispielsweise, wobei man fairerweise sagen muss, dass AirPlay oder auch Miracast mehr kann als Chromecast. Aber das Konzept von Chromecast ist durchaus ausbaufähig.

Steuerung per Smartphone

Der Chromecast-Stick wird an den HDMI-Ausgang des TV-Geräts angeschlossen, gesteuert wird über das Smartphone, Tablet oder über Googles Browser Chrome am PC. Auf Chromecast läuft eine abgespeckte Version von Chrome OS. Via Smartphone, Tablet oder PC sendet man eine URL an Chromecast, beispielsweise von einem YouTube Video oder zu einem Film von Google Play. Die entsprechenden Video-Inhalte werden dann via Chromecast auf den Fernseher gestreamt und dort auf dem großen Bildschirm wiedergegeben.

Inhalte spiegeln mit Chromecast nicht möglich

Anders als beispielsweise Apples AirPlay können mit Chromecast jedoch keine Inhalte, die auf dem Smartphone gespeichert sind – beispielsweise selbst aufgenommene Videos oder Fotos – auf dem TV-Gerät wiedergegeben werden. Das dürfte bei vielen potentiellen Nutzern für Ernüchterung sorgen. In den USA hat sich der kleine Streaming-Stick jedoch innerhalb eines Tages zum Verkaufsschlager entwickelt, denn beim Kauf des Sticks gab es ein Drei-Monats-Abo für den Streaming-Dienst Netflix kostenlos mit dazu. Allerdings hat Google diese Aktion zwischenzeitlich eingestellt, der Ansturm war offensichtlich zu groß.

API für Entwickler, Hoffnung auf Einbindung in Apps

Gerade für Dienste wie Netflix ist Chromecast ideal geeignet. Allerdings ist Netflix in Deutschland nicht verfügbar, somit muss man, wenn der Streaming-Stick erst einmal hier verfügbar ist, zumindest vorerst auf YouTube und auf Filme von Google Play Movies zurückgreifen. Google stellt allerdings eine API zur Verfügung, die es Entwicklern von Android und iOS Apps ermöglicht, einen Chromecast Button in ihre Anwendungen einzubauen. Damit dürften also schon bald weitere Einsatzmöglichkeiten für den kleinen Stick gegeben sein. In den USA kostet Chromecast schlanke 35,- Dollar, hierzulande soll er voraussichtlich für 35,- Euro angeboten werden - und genau dieser günstige Preis macht den kleinen Stick auch so richtig interessant. Wann genau Chromecast in Deutschland erhältlich sein wird, ist derzeit allerdings noch offen.