Commodore goes Nintendo: C64 Mini angekündigt – mit 64 Spielen

Her damit !8
So sieht das C64 Mini aus
So sieht das C64 Mini aus(© 2017 Retro Games Limited)

Retro-Konsolen wie das NES Classic Mini oder das SNES Classic Mini verkaufen sich offenbar sehr gut. Das hat sich wohl auch die Firma "Retro Games Limited" gedacht – und hat das C64 Mini angekündigt. Erscheinen soll das Gerät mit gleich 64 vorinstallierten Klassikern, Release-Zeitraum und Verkaufspreis hat der Hersteller schon genannt.

Der original C64 von Commodore wurde 1982 veröffentlicht – das ist mittlerweile über 35 Jahre her. Mit knapp 64 KB RAM hatte die Konsole verglichen mit modernen Smartphones nur einen (wirklich) winzigen Bruchteil an Arbeitsspeicher. Zum Vergleich: Das Galaxy Note 8 besitzt beispielsweise knapp 6.291.456 Kilobyte RAM (umgerechnet 6 GB). Dennoch ließen sich viele spaßige Games auf der Konsole spielen, von denen gerade die älteren Leser von Euch wohl noch einige Titel kennen dürften. Das C64 Mini ist etwa halb so groß wie das Original und bringt viele dieser Spiele nun zurück, wie auf der offiziellen Produkt-Webseite zu lesen ist.

Neuauflage mit USB

Mit einem HDMI-Kabel kann das C64 Mini mit modernen Fernsehern verbunden werden. Der Joystick zum Spielen wird via USB an die Konsole angeschlossen. Es sei auch möglich, eine USB-Tastatur einzustecken. Dann könne das Retro-Gerät als ein "Computer" mit Basis-Funktionen genutzt werden. Konkurrenz für Euren Mac oder Windows-PC dürfte das C64 Mini aber eher nicht sein.

Zu den 64 vorinstallierten Titeln gehören auch "California Games", "Speedball 2" oder "Paradroid". Von Sportspielen bis Shootern will der Hersteller eine breite Auswahl an verschiedenen Spielen bieten. Filter könnten die Zeitreise komplettieren: einer emuliert etwa das Bild von einem Röhrenfernseher. Das C64 Mini besitzt aber auch eine Speicherfunktion, mit der Ihr Eure Spiele-Fortschritte festhalten könnt. Der Release soll Anfang 2018 erfolgen, als Preis sind derzeit 79,99 Euro angesetzt.


Weitere Artikel zum Thema
Viral-Hit: So geht ein YouTu­ber gegen Paket­diebe vor
Francis Lido
Glitter-Bomb-Rober
Mark Rober hat eine unangenehme Überraschung für Paketdiebe ausgetüftelt: In einer HomePod-Verpackung versteckte der YouTuber eine Glitter-Bombe.
Amazon Echo: Apple Music in Deutsch­land erst 2019 nutz­bar
Christoph Lübben
Alexa kann auf eurem Amazon Echo wohl erst 2019 Songs von Apple Music abspielen
Apple Music kommt für Amazon Echo: Offenbar müsst ihr euch aber noch etwas gedulden, bevor es in Deutschland so weit ist.
Apple holt "Fast and Furious"-Regis­seur für eigene Serien
Francis Lido
Unter anderem über Apple TV werdet ihr künftig wohl mehr Eigenproduktionen von Apple finden
Apple stellt weiterhin die Weichen für seinen kommenden Streaming-Dienst: Regisseur Justin Lin wird Serien für das Unternehmen produzieren.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.