Cortana Beta für Android soll in einigen Wochen erhältlich sein

Weg damit !5
Cortana für Android: Demnächst soll es eine Beta für alle geben
Cortana für Android: Demnächst soll es eine Beta für alle geben(© 2015 CURVED Montage)

Microsofts Siri-Konkurrenin Cortana nimmt auch für Android Formen an: Im Rahmen eines Interviews bestätigte der Redmonder Konzern, dass eine Beta-Version der Assistenz-Software für Android schon in den nächsten Wochen für alle Nutzer verfügbar sein soll. Nachdem bereits eine vergleichsweise fehlerbehaftete Version für Android geleakt ist, wird es sich hier vermutlich um einen wesentlich stabileren Build handeln.

Schon jetzt verteilt Microsoft offenbar frühe Ausgaben des Sprachassistenten für Android im Rahmen eines Tests unter ausgewählten Nutzern in den USA und China, wie Technobuffalo berichtet. Offenbar will Microsoft die frühe Testphase von Cortana für Android bald abschließen. Mittlerweile antwortete Microsoft auf eine Anfrage des Portals ZDNet und bestätigte, dass Cortana für Android zwar momentan noch nur von einigen ausgewählten Personen in den USA und China getestet werde, aber schon in den nächsten Wochen eine public Beta für alle erhältlich sei.

Öffentliche Cortana-Beta für Android womöglich stabiler

Bei der vor kurzem geleakten Cortana-Version für Android handelt es sich offenbar um diese frühe, noch sehr bugbehaftete Ausgabe, die einer der ausgewählten Tester im Internet veröffentlichte – und sogar in einem Video ausprobierte. Einer der wichtigsten Unterschiede zur Windows-Version: Anstatt des Nokia-Kartendienstes nutzt die Android-Version den Maps-Dienst von Konkurrent Google.

Cortana soll – ähnlich wie Apples Siri unter iOS – Windows-Nutzern helfen, tägliche Aufgaben schneller zu erledigen. Microsofts Software soll Teil von Windows 10 werden und sowohl in Windows Phone, der XBox One als auch Windows 10 für PCs zur Verfügung stehen. Des Weiteren hat Microsoft aber auch Versionen von Cortana für Android und iOS angekündigt.


Weitere Artikel zum Thema
WhatsApp für iOS erlaubt schon bald Teilen von bis zu 30 Bildern auf einmal
Michael Keller
WhatsApp für iOS soll in naher Zukunft ein Update erhalten
WhatsApp für iOS soll bald ein praktisches Feature erhalten: Künftig könnt Ihr offenbar mit der App bis zu 30 Bilder auf einmal verschicken.
Nintendo Switch: Die Liste der zusätz­li­chen Kosten wird immer länger
Stefanie Enge2
Peinlich !23Die Nintendo Switch bringt viele Kosten mit sich und ist dadurch eigentlich genauso teuer wie die technisch überlegenen Konsolen von Sony und Microsoft
Die Nintendo Switch kostet etwa 330 Euro – doch da kommen noch einige Kosten obendrauf, bis Ihr komfortabel losspielen könnt.
Google Allo: Update bringt Chrome Custom Tabs und verspricht Span­nen­des
Marco Engelien
Her damit !5Allo
Google Allo erhält das Update auf die Version 5.0. In der könnt Ihr Links direkt im Messenger öffnen. Ein spannenderes Feature kommt erst später.