Countdown läuft: Finnen teasern das Nokia X an

Vier Pfeile ergeben ein X - doch was haben die Pfeile zu bedeuten?
Vier Pfeile ergeben ein X - doch was haben die Pfeile zu bedeuten?(© 2014 Nokia)

Noch fünf Tage bis zur Nokia-Pressekonferenz auf dem Mobile World Congress 2014 in Barcelona: Das erste Android-Smartphone des finnischen Herstellers wird erwartet und ein offizielles Teaser-Bild auf der Nokia-Seite steigert die Spannung nun zusätzlich.

Bisher kursierte das neue Nokia-Smartphone vor allem unter dem Namen Normandy im Netz. Mittlerweile ist man sich relativ sicher, dass dies nur die Arbeitsbezeichnung ist. Der offizielle Produktname soll Nokia X lauten, wie ein geleaktes Werbebanner von evleaks vermuten lässt. Auch das auf der Nokia-Website veröffentlichte Teaser-Bild stützt diese Annahme: Vier Pfeile formen ein X. Ob die Pfeile selbst eine tiefere Bedeutung haben, ist nicht klar.

So könnte ein Werbebanner für das neue Nokia X aussehen.(© 2014 (c) evleaks / twitter)

Angepasstes Android mit eigenem Nokia-Store statt Google Play Store?

Auch bezüglich der Hardware-Ausstattung sind sich die Gerüchte-Köche, wie die von daily-mobile.net, zumindest grob einig: Das Nokia X soll ein günstiges Gerät mit 4-Zoll-Disyplay, 5-Megapixel-Kamera, einem halben Gigabyte Arbeitsspeicher, einer 1-GHz Dual-Core-CPU und vier Gigabyte internem Speicher sein. Etwas fraglich wirken hingegen die vermuteten Pläne zur Umsetzung der Android-Installation. Diese soll von Nokia speziell angepasst worden sein und insbesondere den Google Play Store nicht ansprechen. Stattdessen soll Nokia den Gerüchten nach vollständig auf einen eigenen Nokia Store setzen.

Am kommenden Montag wird Nokia das Geheimnis um das Nokia X beziehungsweise das Nokia Normandy lüften und sicherlich alle offenen Fragen beantworten.


Weitere Artikel zum Thema
Das ist das neue Micro­soft Surface Pro
Das Surface Pro (2017) ist seinem Vorgänger sehr ähnlich
Das Surface Pro (2017) kommt: Der neue Hybride von Microsoft bietet einen schnelleren Prozessor als sein Voränger, jedoch kaum Neuerungen.
Galaxy S8: Iriss­can­ner lässt sich einfach über­lis­ten
Guido Karsten2
Wie die Gesichtserkennung des Galaxy S8 lässt sich auch der Irisscanner überlisten
Der Irisscanner könnte in Zukunft den Fingerabdrucksensor ablösen. Das Bauteil im Galaxy S8 lässt sich aber offenbar noch recht einfach austricksen.
Huawei P10 Plus vs. Honor 8 Pro: Wozu 200 Euro mehr zahlen? [mit Video]
4
Unfassbar !5Gleich und gleich gesellt sich gern: Huawei P10 Plus und Honor 8 Pro (v.li.)
Die Datenblätter des Huawei P10 Plus und des Honor 8 Pro lesen sich nahezu identisch, bis auf den Preis. Warum? Der Test.