Teaser zum neuen "Crocodile Dundee": Jetzt kommt Dundees Sohn Brian

30 Jahre ist der erste Teil von "Crocodile Dundee" alt. Im Netz ist nun ein erster Teaser zum Sequel "Dundee: The Son Of A Legend Returns Home" aufgetaucht – mit Drehbuchautor und Schauspieler Danny McBride in der Hauptrolle.

Der 41-Jährige ("Alien: Covenant", "Tropic Thunder") spielt in der Neuauflage Brian Dundee, den Sohn des ikonischen Filmhelden. Der junge Mann, von dessen Existenz bis dato niemand wusste, macht sich im wilden Australien auf die Suche nach seinem Vater, nachdem dieser im Outback verschwunden ist. Im Teaser zeigt Brian zumindest schon einmal Ähnlichkeit mit Mick Dundee – und wedelt mit einem großen Buschmesser herum.

Paul Hogan an Produktion beteiligt

Seit Tagen debattiert das Internet darüber, ob sich hinter dem Sequel ein verfrühter Aprilscherz oder ein ernstgemeintes Remake versteckt. Neben dem 48 Sekunden langen Teaser hat "Dundee: The Son Of A Legend Returns Home" jedoch mittlerweile eine eigene IMDb-Seite. Auch eine offizielle Homepage zu dem Film ist online.

Paul Hogan, der in der Rolle des Krokodiljägers weltbekannt wurde, ist offenbar mit der Produktionsfirma Rimfire Films an dem Projekt beteiligt. Im exklusiven Interview mit dem "People"-Magazin verriet er, dass er sich wahnsinnig freue, der Welt einen neuen Crocodile Dundee zu präsentieren. Dem Teaser zufolge soll der Streifen noch im Sommer 2018 in die Kinos kommen. Welche Filme noch Remakes verdient haben, und welche auf keinen Fall angerührt werden sollten, lest ihr hier.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 2019: Kopiert Apple ein Desi­gnele­ment des Google Pixel?
Francis Lido
iPhone-2019-Leak
Das iPhone 2019 könnte ein vom Google Pixel inspiriertes Feature bieten. Das ist aber nicht die einzige Erkenntnis, die uns der neueste Leak beschert.
Erhält das Samsung Galaxy A70s eine noch nie dage­we­sene Kamera?
Francis Lido
Der Ableger des Samsung Galaxy A70 (Bild) soll eine 64-MP-Kamera erhalten
Als erstes Smartphone überhaupt erhält das Samsung Galaxy A70s offenbar eine 64-MP-Kamera. Der dafür vorgesehene Bildsensor ist bereits offiziell.
iPad Pro und MacBook Pro 16: Dünner dank OLED-Display?
Francis Lido
Bietet das iPad Pro künftig ein OLED-Display?
iPad Pro und MacBook Pro 16 könnten ein OLED-Display erhalten. Das würde dünnere Gehäuse oder einen größeren Akku ermöglichen.