Crowdfunding-Juwelen: Gymwatch, Duet, QiPack & Kolibree

Das ToolCase von Kröme macht Euer iPhone zum Schweizer Taschenmesser
Das ToolCase von Kröme macht Euer iPhone zum Schweizer Taschenmesser(© 2014 Kröme)

CURVED präsentiert Euch jede Woche die mobilen Highlights aus Crowdfunding-Portalen wie Kickstarter, Indiegogo oder Startnext. Heute mit einem Smartband für das Fitness-Studio, einer Zahnbürste mit Motivationsschub, einem Bluetooth-Tag der Euer Smartphone findet sowie einem externen Akku zum drahtlosen Aufladen und einem Ersatz für Euren Werkzeugkasten.

Duet: Bluetooth-Tag findet Euer Smartphone

Duet hilft Euch nicht nur, verlegte Gegenstände wieder zu finden, sondern ist auch bei der Such nach Eurem Smartphone behilflich. Im Idealfall verhindert der Bluetooth-Tag sogar, dass Ihr es vergesst. Mit Hilfe der App könnt Ihr mit einem Smartphone ganz klassisch die Tokens orten und die mit ihnen verbundenen Gegenstände wiederfinden.

Duet funktioniert aber auch in die andere Richtung. Drückt Ihr einen Knopf an dem Anhänger, meldet sich Euer Smartphone. Zusätzlich könnt Ihr beide miteinander koppeln, so dass sie Alarm auslösen, wenn sie mehr als zehn Meter voneinander entfernt sind. Bis zum 22. Mai 2014 könnt Ihr das Projekt auf Indiegogo unterstützen. Für 19 Dollar zuzüglich fünf Dollar für den Versand erhaltet Ihr einen der Bluetooth-Tags - umgerechnet kosten sie also ungefähr 17 Euro.

Gymwatch: Smartband für das Fitness-Studio

Die Gymwatch soll nicht wie viele andere Smartbands Eure täglichen Aktivitäten überwachen, sondern Euch im Fitness-Studio und an anderen Orten dabei helfen, Euer Training korrekt auszuführen. Dazu erkennt das Smartband mit Hilfe der zugehörigen App unzählige Übungen und lernt auch neue hinzu.

Seid Ihr zu schnell, langsam oder bewegt Euch falsch, weist die Anwendung dezent darauf hin. Legt Ihr zwei der Sensoren an, erhaltet Ihr genauere Messwerte und könnt sogar Unterschiede zwischen linken und rechtem Arm oder Beinen und Armen messen. Das Indiegogo-Projekt läuft noch bis zum 23. Mai 2014: Für 149 Dollar und 10 Dollar Versandkosten - umgerechnet zusammen etwa 115 Euro - erhaltet Ihr eine Gymwatch.

Kolibree: Intelligente Bluetooth-Zahnbürste

Diese elektrische Zahnbürste weiß, wie gut Ihr Eure Zähne putzt. Die Messdaten überträgt die Kolibree per Bluetooth an eine App, die die Werte ansprechend aufbereitet und sogar Vergleiche in der Familie erlaubt. Keine Sorge, der Bürstenkopf ist auswechselbar. Kleine Spiele sollen vor allem Kinder motivieren, ihre Zähne ordentlich zu putzen. Bis zum 25. Mai 2014 könnt Ihr das Projekt noch auf Kickstarter unterstützen. Für 99 Dollar und 15 Dollar Versandkosten erhaltet Ihr eine der Kolibree-Zahnbürsten - umgerechnet kostet sie Euch somit rund 82 Euro und damit voraussichtlich deutlich weniger als die für den Sommer angekündigte Bluetooth-Bürste von Oral-B.

MultiTool: Werkzeugkasten für iPhone und andere Smartphones

Wenn Ihr Euer iPhone in das ToolCase von Kröme steckt, könnt Ihr Werkzeugkasten und das Schweizer Taschenmesser im Keller liegen lassen. An der Hülle könnt Ihr das MultiTool befestigen, das unter anderem über zwei Kreuz- und drei Schlitz-Schraubendreher, einen Dosen- und einen Flaschenöffner, eine Säge, einen Draht- oder Autogurt-Schneider, eine 6,35 cm lange Klinge sowie Schraubenschlüssel in fünf verschiedenen Größen verfügt. Zusätzlich könnt Ihr mit einer Ecke Glas zerbrechen und das iPhone mit Hilfe des integrierten Standfußes aufstellen. Bis zum 29. Mai könnt Ihr Euch das kleine Werkzeugwunder noch auf Indiegogo sichern.

Für 39 Dollar erhaltet Ihr das Multitool, das alle genannten Werkzeuge enthält. Dieses könnt unabhängig vom Smartphone mit Euch herumtragen oder mit Hilfe des ToolCase an Eurem iPhone 5s/5 oder 4/4s befestigen. Zusammen mit der Hülle zahlt Ihr 64 Dollar. Mit den Versandkosten in Höhe von 10 Dollar ergeben sich umgerechnet Preise von 35 Euro und 54 Euro.

QiPack: Externer Akku zum drahtlosen Aufladen

Beim QiPack handelt es sich um einen externen Akku, auf den Ihr Euer Smartphone nur legen müsst, damit es drahtlos geladen wird. Unterstützt Euer Smartphone nicht wie das Nexus 4 und 5, das LG G2 oder das Nokia Lumia 1520 den Qi-Standard zum drahtlosen Laden, könnt Ihr Euer iPhone und ausgewählte Smartphones von Samsung mit einer Ladehülle nachrüsten. Die Kapazität der externen Batterie von 3000 mAh Stunden genügt, um aktuelle Smartphones einmal komplett aufzuladen. Bei Größe und Gewicht ähnelt der Akku den aktuellen Top-Smartphones. Noch bis zum 24. Mai 2014 könnt Ihr Euch ein QiPack auf Kickstarter sichern. Je nach benötigter Ladehülle zahlt Ihr umgerechnet mindestens 57 Euro - 58 Dollar und 20 Dollar für den Versand.


Weitere Artikel zum Thema
Onli­ne­zwang für "Super Mario Run": Darum soll es keinen Offli­ne­mo­dus geben
Marco Engelien3
Weg damit !5"Super Mario Run" setzt eine aktive Internetverbindung voraus.
"Super Mario Run" unterwegs in der Bahn oder im Flugzeug zocken? Das wird wohl nichts. Das Spiel setzt brauchen eine aktive Internetverbindung voraus.
Samsung arbei­tet an zwei falt­ba­ren Smart­pho­nes – Release schon Anfang 2017?
Michael Keller1
Unfassbar !5So wie in Apples Patent könnte auch das faltbare Gerät von Samsung aussehen
Samsung soll an zwei faltbaren Smartphones arbeiten. Eines der Geräte könnte schon zu Beginn des kommenden Jahres vorgestellt werden.
Android 7.0 Nougat: Diese Geräte bekom­men das Update
Annemarie Dresen7
UPDATESupergeil !97In der Preveiw-Version hieß Android 7.0 Nougat schlicht Android N.
Android 7.0 Nougat rollt nach und nach für die Geräte vieler Hersteller aus. Hier erfahrt Ihr, welche Smartphones und Tablets das Update kriegen.