Crowdfunding-Juwelen: Shift, Visiobike, Beast und Scööb

Her damit !5
Dieses smarte Fahrrad könnt Ihr per Crowdfunding finanzieren.
Dieses smarte Fahrrad könnt Ihr per Crowdfunding finanzieren.(© 2014 Visiobike)

CURVED präsentiert Euch jede Woche die mobilen Highlights aus Crowdfunding-Portalen wie Kickstarter, Indiegogo oder Startnext. Heute mit einem smarten E-Bike, dem Fitnesstracker der italienischen Nationalmannschaft, einem fair produzierten Phablet aus Deutschland, einem verschlüsselten Cloudspeicher für Euren Schreibtisch und einem simplen, aber praktischen Tablet-Standfuß.

Beast: Trainieren wie die Azzurri

Dieses Messgerät will Eure Fitness nicht den ganzen Tag lang überwachen, sondern Euch beim Training im Fitnessstudio helfen schneller, Muskeln aufzubauen. Nach Angaben der Macher hat sich die italienische Nationalmannschaft mit Beast auf die WM vorbereitet. Der Fitnesstracker sendet seine Daten in Echtzeit zur Smartphone-App, so dass Euer Trainer direkt reagieren kann - selber seid Ihr ja mit ganz anderen Dingen beschäftigt als auf ein Display zu starren. Mit dem kleinen integrierten Magneten bringt Ihr Beast auch direkt an Hanteln und anderen Trainingsgeräten an. Bis zum 4. Juli 2014 könnt Ihr das Projekt noch auf Indiegogo unterstützen und Euch für 249 US-Dollar zuzüglich 10 Dollar Versandkosten einen Beast sichern - umgerechnet ergibt sich ein Preis von rund 190 Euro.

Sherlybox: Private P2P-Cloud auf Eurem Schreibtisch

In der kleinen Sherlybox stehen Eure Daten auf Eurem Schreibtisch und sollen trotzdem sicher über das Internet erreichbar sein.

Mit der Sherlybox sollt Ihr von unterwegs so komfortabel Zugriff auf Eure Daten haben wie mit Dropbox, Google Drive und Co. Mit dem Unterschied, dass die Daten nicht auf irgendwelchen Server-Farmen liegen, sondern in der kleinen Box auf Eurem Schreibtisch. Die Macher versprechen alle Vorzüge eines Cloudspeichers, bei gleichzeitigem Schutz Eurer Daten.

Das Kickstarter-Projekt läuft noch bis zum 4. Juli. Für 149 Dollar erhaltet Ihr das Gehäuse und die nötige Software. Wollt Ihr nicht selber eine Festplatte einlegen, bekommt Ihr für 199 Dollar die Sherlybox mit einem Terabyte Speicherplatz. Versandkosten fallen jeweils in Höhe von 16 Dollar an, so dass sich umgerechnet Preise von 121 und 158 Euro ergeben.

Shift: Faires und günstiges Phablet

Das Shift7 ist ein günstiges Phablet, das unter fairen Bedingungen produziert wird.

Bereits ab 99 Euro bekommt Ihr mit dem Shift7 ein Phablet, das unter fairen Bedingungen produziert werden soll. Bei der technischen Ausstattung gruppiert es sich am unteren Rand ein: Das sieben Zoll große Smartphone gelangt per WLAN und UMTS ins internet und eignet sich auch zum Telefonieren. Das Display verfügt über eine Auflösung von 1024 x 600 Pixeln und einen mit 1,3 Gigahertz getakteten Quadcore-Prozessor.

Von den Kameras mit zwei (Rückseite) und einem (Frontseite) Megapixel Auflösung darf man nicht viel erwarten. Den vier oder acht Gigabyte großen internen Speicher könnt Ihr mit einer microSD-Karte erweitern, der 3000-Milliamperestunden-Akku soll sechs bis zwölf Stunden lang durchhalten. Als Betriebssystem kommt die nicht mehr ganz aktuelle Android-Version 4.2.2 Jelly Bean zum Einsatz. Sind die Frühbucherangebote ausverkauft, steigt der Preis für ein Shift7 auf 144 Euro. Für jeweils 22 Euro extra könnt Ihr den internen Speicher auf 16 Gigabyte vergrößern.

Visiobike: Smartes E-Bike mit Google Glass-Anbindung

Das Visiobike ist ein E-Bike mit viel Technik und direktem Draht zu Google Glass.

Das Visiobike ist ein sehr smartes E-Bike, das bis zu 45 km/h schnell fährt und dessen Akku für 120 Kilometer reicht. Per Bluetooth verbindet es sich mit Eurem Smartphone oder Google Glass und zeigt Euch unter anderem mit Google Maps den Weg zum Ziel. Darüber hinaus verfügt es über eine Diebstahlsicherung und Sensoren, die vor Unfällen warnen sollen. Eine eigene Visiobike-App für iOS und Android darf natürlich nicht fehlen. Allerdings ist das Rad mit Carbonrahmen nicht gerade günstig: Ab 3900 Euro kommt es zu Euch nach Hause. Die Finanzierungsphase bei Indiegogo läuft noch bis zum 7. Juli 2014.

Scööb: Sehr einfacher Tablet-Standfuß

Scööb ist eine simple, aber praktische Halterung für Euer Tablet. Je nachdem, wie Ihr das 0,5 Millimeter dicke Stück Kunststoff zusammenfaltet, stehen Tablets und auch Smartphones im 40- oder 60-Grad-Winkel auf dem Tisch. Zur Auswahl stehen vier Motive. Mit einem extra Dollar versorgt Ihr eine Schule in Kenia mit Standfüssen für ihre Tablets. Bereits ab drei kanadischen Dollar und einem Dollar für den Versand seid Ihr dabei. Umgerechnet könnt Ihr Scööb bis zum 8. Juli 2014 bereits für weniger als 3 Euro auf Kickstarter unterstützen.


Weitere Artikel zum Thema
Die besten Weih­nachts­ge­schenke für Nerds, Geeks und Gamer
Stefanie Enge
Die besten Weihnachtsgeschenke für Nerds, Geeks und Gamer
Über welche Geschenke freuen sich Nerds, Geeks und Gamer zu Weihnachten? Mit unserem Ratgeber wisst Ihr es.
Huawei Watch im Google Store redu­ziert – in den USA nicht mehr erhält­lich
Guido Karsten
Her damit !5Die Huawei Watch gibt es noch bis zum 1. Januar 2017 im Google Store zum Sonderpreis
Die Huawei Watch ist aus dem Angebot im amerikanischen Google Store verschwunden. In Deutschland gibt es derweil einen Rabatt für die Smartwatch.
Beats by Dre: Neues Werbe­vi­deo mit viel Sport­ler-Promi­nenz veröf­fent­licht
Michael Keller
Beats by Dre BE HEARD
Betas By Dre hat auf YouTube ein neues Video mit dem Titel "BE HEARD" veröffentlicht. Darin versammelt sich das Who's Who der Sportler-Superstars.