CyanogenMod 10 auf Basis von Android 4.1 Jelly Bean

Obwohl es CyanogenMod 9 erst als Release Candidate und bislang noch nicht als finale Version gibt, blicken die Entwickler des alternativen Custom ROM bereits in die Zukunft. Via Google+ haben sie jetzt bekannt gegeben dass CyanogenMod 10 (CM10) auf dem Quellcode von Android 4.1 Jelly Bean basieren wird.

CyanogenMod 10 soll laut den Entwicklern auf all den Geräten laufen, auf denen auch CM9 läuft. Zwar gibt es noch keinen Zeitplan für CyanogenMod 10, allerdings gehen die Entwickler stark davon aus, dass es bei dieser CM Version deutlich schneller voran geht als bei CyanogenMod 9.

Weniger Unterschiede zwischen Ice Cream Sandwich und Jelly Bean

Der Grund für die Verzögerungen bei CM9 ist, dass die Unterschiede von Android 2.3 Gingerbread zu Android 4.0 Ice Cream Sandwich so gravierend sind, dass viele Verbesserungen von der alten zur neuen Version von Grund auf neu programmiert wurden. Da die Änderungen im Vergleich zu Ice Cream Sandwich bei Jelly Bean nicht gar so groß sind, ist davon auszugehen, dass auch die Programmierung schneller vonstatten geht. Genau lässt sich das heute jedoch noch nicht sagen, da Google den Quellcode noch nicht veröffentlicht hat.