Dank iPhone 6? Foxconn erwirtschaftet Rekordeinnahmen

Das iPhone 6 wird Hersteller Foxconn wohl erneut große Einnahmen bescheren
Das iPhone 6 wird Hersteller Foxconn wohl erneut große Einnahmen bescheren(© 2014 Youtube/macmixing)

Rekordjahr für Foxconn in Bezug auf Einnahmen und Aktienwerte: Wie der Foxconn-Vorsitzende Terry Guo mitteilte, war das Jahr 2013 für den Fertigungsbetrieb sehr erfolgreich. Gleichzeitig erwartet Guo noch bessere Zahlen für das laufende Geschäftsjahr 2014.

Um die Einnahmen in Gewinne umzumünzen, will das Elektronik-Unternehmen für die zweite Jahreshälfte neue Investitionen tätigen. Derzeit ist Foxconn der zweitgrößte Hersteller von mobilen Geräten weltweit, was die Auslieferung betrifft – nur übertroffen von Samsung, berichtet DigiTimes. Ein Grund für den Erfolg des Unternehmens aus Taiwan ist die Kooperation mit Apple, die nicht zuletzt durch das iPhone 5 und das iPad Air beiden gedient hat – und durch die Produktion des iPhone 6 noch enger werden dürfte.

Foxconn enger Partner von Apple

Schon im Mai war bekannt geworden, dass Foxconn auch bei der Massenproduktion des iPhone 6 eine entscheidende Rolle spielen wird – für beide Versionen des zukünftigen Zugpferdes von Apple. Anfang Juni bestätigte Foxconn das Engagement durch Apple selbst mit einer Pressemitteilung.

Gegen Ende Juni machte dann das Gerücht die Runde, dass Foxconn für die Produktion des iPhone 6 insgesamt 100.000 neue Helfer eingestellen möchte. Zahlen in dieser Größenordnung lassen vermuten, dass Foxconn auch vom iPhone 6 profitieren wird. Laut DigiTimes sieht Foxconn die Zeit der Wearables noch nicht gekommen – und will die iPhone 6-Gewinne eher in die Entwicklung von Robotern investieren.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 6s: Apple räumt Produk­ti­ons­feh­ler bei eini­gen Akkus ein
Nur wenige iPhone 6s sollen vom Akku-Problem betroffen sein
Das iPhone 6s schaltet sich spontan aus: Apple soll nun die Ursache für dieses Problem auf seiner offiziellen Seite bekannt gegeben haben.
Aldi: Medion-Smart­pho­nes mit LTE ab Mitte Dezem­ber für unter 100 Euro
Christoph Groth
Das Medion E5005 ist mit knapp 100 Euro das teurere der beiden LTE-Smartphones
Günstige LTE-Smartphones zum Fest: Aldi Süd bietet demnächst zwei Medion-Geräte mit 4,5- bis 5 Zoll-Display für unter 100 Euro an.
OnePlus 5: Smart­phone soll 2017 mit Kera­mik-Gehäuse kommen
Her damit !10Das Design vom OnePlus 5 könnte sich am OnePlus 3T orientieren
Das OnePlus 5 könnte schon 2017 erscheinen: Laut einem Leak will der Hersteller die Ziffer "4" nämlich aufgrund ihrer Bedeutung in China überspringen.