"Darksiders 3": Erscheinungstermin und Inhalte der 400-Euro-Edition

Hersteller THQ Nordic hat den Erscheinungstermin für das neue Action-Adventure "Darksiders 3" herausposaunt: Für Fans der Serie ist nicht nur dieser Umstand ein Grund zur Freude, denn auch die Special-Editions können sich sehen lassen – auch wenn die teuerste mit satten 400 Euro zu Buche schlägt.

Schon "Darksiders" und der zweite Teil konnten Freunde von Action-Adventures mit leichtem RPG-Einschlag überzeugen, auch wenn der Erstling ganz klar das bessere Spiel war. Nun will der Hersteller an den Erfolg der Serie anknüpfen und bringt mit dem dritten Teil einen weiteren apokalyptischen Reiter ins Spiel, oder besser: eine Reiterin. Denn in "Darksiders 3" schwingt die zornerfüllte "Fury" ihre Metallpeitsche.

Apokalypse in der Haushaltskasse

Neben der Standard-Version des Spiels, die euch rund 70 Euro kosten wird, stellt der Hersteller noch drei weitere Versionen von "Darksiders 3" vor, die allesamt ab dem 27. November 2018 verfügbar sein werden. Mit Abstand am interessantesten sind wohl die beiden Collector's Editionen. Die offizielle Collector's Edition kostet rund 150 Euro und bietet euch neben dem Spiel noch eine 28 Zentimeter große Figur der Protagonistin "Fury", das obligatorische Artbook, ein Steel-Case für das Spiel den Soundtrack und eine exklusive Rüstung als Zusatz-DLC.

Die Apokalypse-Edition, deren Inhalte im hier eingebundenen Video präsentiert werden, setzt noch einen drauf: Für 400 Euro gibt es als Dreingabe zum Spiel eine schicke kleine Kiste, ein Steelbook, ein Artbook, den Soundtrack, eine exklusive Rüstung als DLC, ein riesiges Wandposter, ein Amulett und gleich vier Figuren für die heimische Vitrine: Mit einer Größe von 28 cm gibt es "Fury", die Hauptfiguren "War" und "Death" aus Teil 1 & 2 (jeweils 25 cm) und den "freundlichen" Händler "Vulgrim" – ebenfalls in 25 cm.

Für Sammler ist diese Edition auf jeden Fall einen Blick wert, und das Design der Figuren kann im Video schon ganz gut überzeugen. Falls das Spiel den hohen Erwartungen gerecht werden sollte, ist diese Anschaffung also gar nicht mal allzu utopisch.


Weitere Artikel zum Thema
"Fort­nite" könnt ihr jetzt auch auf HTC U12 Plus & Co. spie­len
Michael Keller
Auf dem HTC U12 Plus könnt ihr jetzt auch Fortnite spielen
Die Liste der Android-Smartphones, die "Fortnite" unterstützen, wird immer länger. Neu hinzugekommen: das HTC U12 Plus.
PlaySta­tion VR besser mit PS4 Pro? Das sind die Unter­schiede zur PS4 Slim
Sascha Adermann
Die PlayStation 4 Pro bietet mehr Power für PlayStation VR
Mehr Leistung für mehr Spielspaß? Diese Verbesserungen bringt die PS4 Pro für PlayStation VR.
PlaySta­tion Network: Könnt ihr bald euren Namen ändern?
Christoph Lübben
Könnt ihr bald euren Spielernamen auf der PS4 ändern?
Ihr könnt angeblich bald euren Namen im PlayStation Network ändern. Tut ihr das, gehen aber angeblich viele PS3-Inhalte von euch verloren.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.