Darum könnten bald mehr Kopfhörer Alexa unterstützen

Alexa steht euch bereits auf Kopfhörern wie den Bose QuietComfort 35 II zur Verfügung
Alexa steht euch bereits auf Kopfhörern wie den Bose QuietComfort 35 II zur Verfügung(© 2017 CURVED)

Mittlerweile sind einige kabellose Kopfhörer im Handel, die smarte Assistenten unterstützen. Nur wenige Modelle erlauben es euch allerdings, mit Amazon Alexa zu kommunizieren. Das könnte sich bald ändern.

Qualcomm hat einen Bluetooth-Chip für kabellose Kopfhörer entwickelt, der es Entwicklern einfacher macht, Alexa zu unterstützen. Das Unternehmen hat laut eigener Webseite nun ein Referenz-Design für die Hersteller zur Verfügung gestellt. Möglich sei damit das Aufrufen der Assistentin via Knopfdruck. Schon bald könnten Kopfhörer erscheinen, die davon profitieren. Gleichzeitig soll der Chip eine höhere Qualität von Musik durch aptX bieten.

Mehr Kopfhörer mit Qualcomm-Chip?

Mit der Maßnahme verfolgt Qualcomm wohl zwei Ziele: Entwickler müssen sich weniger Gedanken über Hardware und Code machen, wenn sie Kopfhörer mit Alexa ausstatten wollen. Zudem dürften so mehr Hersteller auf Chips von Qualcomm setzen. Sofern diese nicht direkt mit Amazon zusammenarbeiten. Der Versandhandelsriese hat Anfang 2018 bereits ein Entwickler-Kit veröffentlicht, dass die Integration der Assistentin in Kopfhörer und Smartwatches einfacher macht.

Einige Entwickler haben offenbar schon von dem Amazon-Kit profitiert. So sind etwa die Bose QuietComfort 35 II dazu in der Lage, auf Alexa zuzugreifen. Dafür müsst ihr die Kopfhörer mit dem Smartphone verbinden und das Feature anschließend in der Alexa-App aktivieren, wie der Hersteller auf seiner eigenen Webseite beschreibt. Ähnliche Entwickler-Kits könnten demnächst auch für Google Assistant und sogar Cortana erscheinen, wie The Verge mutmaßt. Apple beschränkt die Siri-Nutzung derzeit aber wohl noch auf die eigenen Produkte.


Weitere Artikel zum Thema
Amazon Kindle: Neues Modell des E-Book-Readers mit Front­licht vorge­stellt
Michael Penquitt
Der neue Kindle von Amazon hat jetzt ein Frontlicht.
Das neue Amazon Kindle ist ab sofort erhältlich. Viel hat Amazon an E-Reader nicht verändert. Es gibt dafür eine kleine, aber feine Verbesserung.
Alexa spielt nun auf Wunsch Charts aus verschie­de­nen Jahren ab
Francis Lido
Alexa spielt nun auf Wunsch die Charts auf eurem Amazon Echo ab
Per Alexa-Sprachbefehl könnt ihr euch nun die offiziellen deutschen Charts anhören. Die Auswahl erstreckt sich über 40 Jahre.
Apple Music kommt auf das Amazon Fire TV
Christoph Lübben
Mit dem Amazon Fire TV könnt ihr nicht nur Videos streamen
Apple Music funktioniert auf noch mehr Geräten: Der Dienst steht nun auch auf dem Amazon Fire TV zur Verfügung. Allerdings noch nicht überall.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.