Beliebtestes Smartphone 2019 kommt nicht vom Marktführer Samsung

Nicht meins7
Das iPhone XR ist das bisher populärste Smartphone 2019.
Das iPhone XR ist das bisher populärste Smartphone 2019.(© 2019 CURVED)

Samsung ist mit rund 20 Prozent Anteilen eigentlich Marktführer auf dem Smartphone-Markt. Trotzdem kommt das beliebteste Smartphone 2019 nicht aus Südkorea, sondern aus dem Hause Apple. Das iPhone XR ist das meistverkaufte Produkt des bisherigen Jahres. Das geht aus einer Analyse von IHS Market hervor.

Unglaublich: Rund 27 Millionen Mal ging das iPhone XR in der ersten Jahreshälfte über die Ladentheke. Damit hat Apple knapp doppelt so viele Einheiten seines "Spar-Modells" verkauft wie die Konkurrenz. Zum Vergleich: Samsung verkaufte von seinem Einsteigermodell Galaxy A10 "nur" 13,4 Millionen Exemplare und rangiert damit recht abgeschlagen auf dem zweiten Platz in der Liste.

Der Grund? IHS Analyst Josy Hong erklärt, dass Apple im Vergleich zu Samsung nur relativ kleine Modellreihen auf den Markt bringe (2018 waren es mit dem iPhone XS, dem iPhone XS Max, dem iPhone XR und dem iPhone X vier Geräte). Das bedeutet, dass sich Apples gesamtes Verkaufsvolumen auf eine kleinere Anzahl von Modellen verteilt. Demzufolge tendieren die einzelnen Smartphones dazu, höhere Verkaufszahlen zu erzielen, selbst wenn der Marktanteil des amerikanischen Herstellers nur rund halb so groß ist wie der von Samsung.

Beliebtestes Smartphone 2019: Greift Apple mit dem iPhone XR im mittleren Preissegment an?

Außerdem ist die iPhone-Variante für Sparsame mit 849 Euro verhältnismäßig günstig zu haben. Für Apple heißt das, dass es sich durchaus lohnt auch Modelle im "günstigeren" Preissegment herauszubringen. Erst vor kurzem hat die japanische "Nikkei" berichtet, dass der Hersteller einen Nachfolger des kostengünstigeren iPhone SE plant.

Es scheint, als habe Apple einen Angriff auf das Smartphone-Segment der mittleren Preisklasse vor. Eine Kategorie, aus der sich die Kalifornier in den letzten Jahren eher zurückhielten, um im oberen Segment abzustauben – mit Erfolg.

Jetzt will man aber wohl anscheinend auch die mittlere Preiskategorie nicht kampflos aufgeben und mit dem neuen SE-Modell die zuletzt gesunkenen Verkaufszahlen weiter ankurbeln. Wenn die Zahlen der ersten Jahreshälfte korrekt sind, stehen die Sterne für diese Strategie ziemlich gut.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone X von Jeff Bezos gehackt: Wie konnte das passie­ren?
Francis Lido
Das iPhone X ist durch Technologien wie Face ID eigentlich gut geschützt
Auch der reichste Mann der Welt ist nicht sicher vor Cyber-Angriffen via WhatsApp: So lief der Hack von Jeff Bezos' iPhone X ab.
iPhone 11: Apple enttäuscht im Kamera-Test von DxO
Francis Lido
Na ja10Trotz Platz 17 im DxOMark-Ranking: Das iPhone 11 hat eine gute Kamera
Wie schneidet das iPhone 11 im Kamera-Text von DxO ab? Nicht so gut, wie von manchen erwartet: Ein Platz in den Top 10 bleibt dem Smartphone verwehrt.
Tim Cook in Irland: Das ist Apples "next big thing"
Lukas Klaas
Laut Tim Cook wird Augmented Reality unser Leben stark verändern.
Apples CEO Tim Cook sprach auf seinem Trip nach Irland über die Zukunft. Darunter Innovationen im Gesundheitswesen und Apples "next big thing".