Das BlackBerry Torch 9860 im Produkttest: Der Start

Ich habe das BlackBerry Torch 9860 ein paar Tage lang intensiv getestet. Meine ersten Eindrücke könnt Ihr hier nachlesen, im nun folgenden zweiten Teil habe ich unter anderem die erste Inbetriebnahme dokumentiert.

Start
Das BlackBerry fährt (sofern der Akku etwas geladen ist) nach dem Einlegen des Akku selbstständig hoch. Dies dauert etwas länger als das Starten eines anderen Smartphones. Man kann es gut mit dem Hochfahren eines Computers vergleichen. Es durchläuft auch, wie man auf dem Display sehen kann, eine Sicherheitsprüfung, bevor die PIN-Eingabe erfolgt.

Beim ersten Einschalten läuft ein kleines Video, was kurz die Funktionen des BlackBerry darstellt. Es kommt automatisch die Meldung, ob das Datum eingestellt werden soll.

Es öffnet sich der Einrichtungsassistent, der auf dem BlackBerry vorinstalliert ist. Dort kann man seine Daten, unter anderem die E-Mail-Konten, einrichten. Dies muss man aber nicht sofort einrichten, man kann es auch in einem späteren Schritt nachholen.

Da ich, wie schon zu anfangs erwähnt, schon ein Blackberry habe, war die Datenübertragung und damit auch die Einrichtung ein leichtes. Mit dem Blackberry-Desktop Manager unter dem Menüpunkt „Gerätewechsel-Assistent“ funktioniert dies ohne Probleme und ohne großen Aufwand. Einfach das alte Gerät anschließen, das Programm liest die zu übertragenden Daten aus, neues Gerät anschließen und übertragen. Die ganze Prozedur hat etwa gute 15 Minuten gedauert. Ebenso wie bei einer Neueinrichtung ist es auch bei einem Gerätewechsel wichtig, sich auf der Seite www.eplus.blackberry.com anzumelden bzw. in einem existieren Benutzerkonto die PIN und die IMEI zum vorigen Gerät anzugeben/auszutauschen. Dort gibt es extra einen Menüpunkt "Gerätewechsel".

Bei aktiver BlackBerry-Option meldet sich das Gerät automatisch beim Netzbetreiber an und es erscheint eine Nachricht "Ihr BlackBerry wurde bei Ihrem Mobilfunkanbieter registriert". Wichtig ist zu beachten, dass oben rechts in der Ecke des Displays das Netz in großer Schrift erscheint, wie auf den nachfolgenden Bildern zu sehen ist. Ist das Netz in kleiner Schrift angegeben, ist die BlackBerry-Option nicht aktiv oder nicht gebucht.

Menü
Der Startbildschirm des BlackBerry mit OS 7 ist mit dem des OS 6  eigentlich identisch.

Der Startbildschirm bezeichnet sich mit „Alle“ . Dort sind alle Apps vorhanden, die auf dem BB installiert sind. Diese kann man auch mit eigenen Ordnern erweitern und so sortieren, wie man es gerne hat.

Den Startbildschirm kann man nach links oder rechts verschieben. Es gibt weitere Reiter die mit „Favoriten, Medien, Downloads und Häufig“ bezeichnet sind.
Unter Favoriten kann man die Apps ablegen, die man zum Beispiel am häufigsten verwendet und hat somit einen schnelleren Zugriff auf diese, jenachdem in welchem Ordner sie abgelegt sind.
Unter Medien sind „Musik, Bilder, Videos, Videokamera, Podcasts und MusicStore“ abgelegt.
Anders als bei fast allen anderen Smartphones können auf dem "Homescreen" keine Apps hinterlegt werden. Diese können nur in den genannten Reitern beliebig plaziert werden. Dafür kann jedoch der Haupt-Reiter beliebig nach oben "voll ausgefahren", verkleinert" oder ganz versteckt werden.

Im Vergleich zu meinem Vorgänger, dem Torch 9800 mit OS 6, funktioniert der Wechsel zwischen den einzelnen Reitern und auch das hoch und runter scrollen schneller und flüssiger.

Tastatur
Die Touch-Tastatur kann beliebig eingestellt werden. Es gibt 4 Möglichkeiten zur Auswahl:
Einfach-Tippen:                             Sure-Type

vollständige Tastatur Hochformat - vollständige Tastatur Querformat

Mir persönlich gefällt die Sure-Type-Version am besten, da ich die vollständige Tastatur doch als etwas klein empfinde und mich dort öfter vertippe als mit der anderen. Die Querformat-Tastatur kommt dem am nächsten. Die Tastatur ist mit OS 7 etwas anders dargestellt als mit OS 6. Die "Tasten" haben einen weiteren Abstand zueinander und sind eckig, und somit leichter zu treffen.

 

Nachrichten
Es gibt für jede Nachrichten-Art, wie z. B. Textnachrichten, E-Mail-Nachrichten, BlackBerry-Messenger-Nachrichten etc., eine eigene App. Dort werden jeweils die Nachrichten der Kategorie angezeigt. Es gibt aber auch eine gesamte Nachrichtenanwendung. Dort werden alle Nachrichten gesammelt und nach Datum/Uhrzeit sortiert angezeigt. So kann man alle Nachrichten gesamt in einer App verwenden, was ich sehr praktisch finde.

Eingehende Nachrichten, egal in welcher Form, werden in der "Statusleiste" angezeigt, sobald sie eintreffen. Wenn man diese Statuszeile anwählt, öffnet sich ein Fenster, was den Kalender und das Telefonmenü standardmäßig anzeigt und die eingegangene Nachricht mit Absender. Dort kann man diese anwählen und wird direkt zur entsprechenden Nachricht, Anruf oder Kalendereintrag weitergeführt.

Kamera

Das BlackBerry ist mit einer 5 Megapixel-Kamera ausgestattet. Hier noch einmal kurz die Daten:

  • 5 Megapixel-Kamera
  • HD-Videoaufzeichnung (720p)
  • Blitz
  • Kontinuierlicher Autofokus
  • Gesichtserkennung
  • Bildstabilisierung
  • Geo-tagging
  • 4-fach Digitalzoom (nur für Fotos)

Die Kamera ist für normale Bilder oder Schnappschüsse mehr als geeignet. Die Bilder sind scharf und man kann Details gut erkennen. Meiner Meinung nach für ein Smartphone völlig ausreichend. Wer natürlich Wert auf hochauflösende Bilder legt, dem ist dann doch eher eine Digitalkamera anzuraten. Hier ein paar Bildbeispiele:

 Die Kamera-App beinhaltet mehrere Aufnahmemodi, wie Automatisch, Gesichtserkennung, Hochformat, Sport, Querformat, Party, Nahaufnahme, Schnee, Strand, Nacht und Whiteboard. Dort kann man die Kamera je nach Situation anpassen. Auch die Blitzeinstellungen sind änderbar, ebenso der Autofokus

Fazit

Mein Fazit nach nun fast einer Woche testen ist sehr positiv.
Der Touchscreen läuft sehr viel flüssiger und schneller als bei dem 9800 und insgesamt gefällt mir OS 7 sehr gut. Allerdings bin ich doch ein typischer BlackBerry Nutzer, der sehr an die QWERTZ-Tastatur gewöhnt und auch sehr angetan von dieser ist. Somit weiß ich noch nicht, ob das Torch 9860 auf Dauer etwas für mich ist.

Wie seht Ihr das? Seid Ihr der typische BlackBerry Nutzer und besteht auf der QWERTZ-Tastatur oder geht es doch ohne?