Das FBI mag Apples und Googles Verschlüsselung nicht

Supergeil !16
Unter iOS 8 und Android L werden Smartphones standardmäßig verschlüsselt – dem FBI gefällt das nicht
Unter iOS 8 und Android L werden Smartphones standardmäßig verschlüsselt – dem FBI gefällt das nicht(© 2014 CC: Flickr/jackdean085)

Sowohl Apple mit iOS 8 als auch Google mit dem bald erscheinenden Android L setzen auf die standardmäßige Datenverschlüsselung von Smartphones. Nicht einmal mehr der Hersteller soll somit auf Nutzerdaten zugreifen können. Dem FBI schmeckt diese Änderung allerdings gar nicht.

"Ich finde es richtig, dass wir eine Vollmacht von einem unabhängigen Richter einholen müssen, um an die Inhalte eines Schranks oder eines Smartphones zu gelangen. Die Vorstellung, dass jemand einen Schrank verkauft, der selbst bei einer Kindesentführung oder einem Gerichtsbeschluss nicht geöffnet werden kann, macht für mich aber keinen Sinn", sagte FBI-Direktor James Comey laut The Verge am Donnerstag vor Journalisten in Washington. Er glaube fest an das Prinzip der Rechtsstaatlichkeit, so Comey weiter – dass sich Firmen wie Apple oder Google mit der standardmäßigen Verschlüsselung über das Gesetz stellen wollen, finde er aber sehr "besorgniserregend".

"Es wird der Tag kommen, an dem wir unbedingt Zugang zum Gerät eines Kidnappers, Terroristen oder Kriminellen brauchen"

Der FBI-Chef könne zwar verstehen, dass nach den Enthüllungen von Whistleblower Edward Snowden und dem NSA-Schnüffelskandal das Pendel in Sachen Datenschutz "in eine andere Richtung" geschwungen sei. Eine Verschlüsselung von iOS- und Android-Geräten, die selbst die Hersteller nicht aufheben können, könne allerdings zu schlimmen Konsequenzen führen. "Es wird der Tag kommen – eigentlich kommt er ständig – an dem es sehr wichtig für das Leben vieler Menschen ist, mit richterlicher Genehmigung Zugang zum Gerät eines Kidnappers, eines Terroristen oder eines Kriminellen zu haben", betonte Comey.

Weitergabe von iOS 8-Daten an Regierungsbehörden "technisch nicht möglich"

Apple betont auf einer eigenen Webseite zum Thema Datenschutz, dass mit dem Update auf iOS 8 aufgrund der standardmäßigen Verschlüsselung eine Weitergabe von Daten an Justizbehörden "technisch nicht möglich" sei. Google plant mit dem Update auf Android L ebenfalls eine standardmäßige Aktivierung der Datenverschlüsselung.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone Xr und Galaxy S10e im Vergleich: Kontra­hen­ten auf Augen­höhe
Alexander Kraft
Welches ist besser: Galaxy S10e vs. iPhone Xr.
Mit dem Galaxy S10e bietet Samsung ein relativ günstiges Premium-Smartphone. Wie gut schlägt es sich im Vergleich zum iPhone Xr?
Google Stadia: Micro­soft ist beein­druckt und will dage­gen­hal­ten
Francis Lido
Der Google-Stadia-Controller gefällt dem Xbox-Chef offenbar
Microsofts Phil Spencer soll in einer E-Mail seine Gedanken zu Google Stadia geteilt haben. Der Xbox-Chef will bald mit xCloud kontern.
Zahlt ihr mit einem iPhone beim Cars­ha­ring von Sixt mehr?
Christoph Lübben
UPDATEIst mit einem iPhone Xs Max das Carsharing über Sixt teurer? Laut dem Anbieter ist das nicht so
Sixt berechnet für jeden Nutzer des eigenen Carsharing-Dienstes einen individuellen Preis. Mehrere Faktoren spielen hier eine Rolle.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.