Das Galaxy Grand: Samsung stellt neues Mittelklasse Smartphone vor

Guter erster Eindruck

In einem Blog-Eintrag hat Samsung das neue Galaxy Grand vorgestellt. Der erste Eindruck ist nicht schlecht. Die Rede ist von einem riesigen 5 Zoll Display, einem Dual-Core-Chip und der Vermarktung zweier Versionen, von denen eine eine Dual-Sim Ausführung sein soll. Der interne Speicher beträgt 8GB und ist per micro-SD um bis zu 64GB erweiterbar.


Serienmäßig soll die Android-Version 4.1.2 installiert sein. Das gleiche gilt für das auf dem Galaxy Note 10.1 und seit Neuestem auf dem Galaxy S3 bekannte „Premium Suite“, welches zum Beispiel die Multi-Window-Funktion, also die Ausführung zweier Apps gleichzeitig nebeneinander auf einem Bildschirm ermöglicht.


Des Weiteren verfügt das Grand über GPS, USB 2.0 sowie Bluetooth 4.0. EDGE und GPRS sind ebenso vertreten wie WLAN-Kompatibilität.

Auf der Rückseite ist eine 8 Megapixel Kamera verbaut, mit welcher Videoaufnahmen in Full-HD möglich sein sollen. Auf der Vorderseite steht die gewohnte 2 Megapixel Kamera zur Verfügung.

Außen Hui, innen Pfui?

Gerüchten zufolge wird schon länger auf eine günstigere Version des Galaxy Note 2 gewartet. Doch schon einen Tag nachdem es vorgestellt wurde, wird das Galaxy Grand als Jumbo-Version des 2 Jahre alten Galaxy S 2 gehandelt.


Ein 5 Zoll Bildschirm ist gut und schön, solange er mit ausreichend guter Pixeldichte versorgt ist. Allerdings lässt die von Samsung verwendete Bezeichnung WVGA gerade darauf nicht schließen. Vielmehr deutet es auf eine Auflösung von 800 x 480 Pixel hin, was bei 4 Zoll Geräten üblich ist, aber bei einem 5 Zoll Smartphone kaum genügt.


Außerdem handelt es sich, wenn Samsung nicht von Anfang an von seinem neuesten eigenen Exynos-Dual-Core-Chip der Serie 5 redet, aller Wahrscheinlichkeit nach um entweder eine ältere Version oder eine von einem Fremdhersteller.

Über den Preis und das Veröffentlichungsdatum ist noch nichts gesagt worden. Erste Spekulanten schätzen einen Preis auf um die 400€.