Das Galaxy Note 9 soll über 1.000 Euro kosten

Das Galaxy Note 9 steht in den Startlöchern und fast alles zu dem kommenden Flaggschiff scheint bereits bekannt. Unklar war bislang, wie viel das Phablet kosten wird. Offenbar knackt bereits das Basismodell die 1000-Euro-Marke – demnach wird das Smartphone etwas teurer sein als zunächst vermutet.

Ungefähr 1050 Euro wird Samsung in Europa angeblich für die Standardausführung des Galaxy Note 9 verlangen, berichtet WinFuture. Immerhin sollt ihr dafür 128 GB an internem Speicher bekommen. Der Vorgänger bringt in der günstigsten Version lediglich 64 GB mit. Außerdem werde es ein Modell mit 512 GB Speicherkapazität geben. Für dieses müsst ihr wohl 1250 Euro auf den Tisch legen. Zum Vergleich: Ein iPhone X mit 64 GB Speicher kostet euch hierzulande 1149 Euro. Die Variante des Jubiläums-iPhones mit 256 GB Speicherplatz schlägt mit 1319 Euro zu Buche.

Top-Modell wohl nur in zwei Farben erhältlich

In Europa erscheint die Basisausführung des Galaxy Note 9 zum Launch anscheinend in Schwarz, Blau und Violett. Von der lilafarbenen Ausführung sind vor Kurzem bereits mutmaßliche Pressebilder aufgetaucht. Das Modell mit 512 GB Speicherkapazität kommt zumindest zu Beginn offenbar nur in Schwarz und Blau auf den europäischen Markt. In den USA können Nutzer das Galaxy Note 9 anscheinend auch in Braun kaufen, berichtet Android Headlines. Die offiziellen Farbbezeichnungen lauten angeblich "Midnight Black", "Coral Blue", "Teddy Brown" und "Lilac Purple".

Die Preise will WinFuture von Händlern aus dem europäischen Ausland erfahren haben. Diese sollen außerdem keine 256-GB-Variante listen, sodass ihr euch wohl zwischen 128 GB und 512 GB Speicherkapazität entscheiden müsst. Ob dies der Wahrheit entspricht, erfahren wir spätestens am 9. August 2018, wenn Samsung das Note 9 vorstellt –  möglicherweise gemeinsam mit der Galaxy Watch.

Weitere Artikel zum Thema
Gesichts­er­ken­nung auf Android-Smart­pho­nes wohl am unsi­chers­ten
Francis Lido
Beim OnePlus 6 solltet ihr besser auf die Gesichtserkennung verzichten
Die Gesichtserkennung von Android-Smartphones ist offenbar ein Sicherheitsrisiko. In einem Test ließen sich alle getesteten Android-Geräte überlisten.
Galaxy Note 9: Ab sofort könnt ihr Bixby auf Deutsch auspro­bie­ren
Francis Lido
Beim Galaxy Note 9 befindet sich der Bixby-Button am linken Gehäuserand
Mit der neuen Android-Pie-Beta könnt ihr Bixby auf dem Galaxy Note 9 auf Deutsch nutzen. Besitzer anderer Geräte müssen sich offenbar noch gedulden.
Samsung Galaxy Note 9 erhält Sicher­heits­up­date für Dezem­ber 2018
Guido Karsten
Das Note 9 gehört zu den ersten Geräten, die von Samsung das neue Sicherheitsupdate erhalten
Samsung verteilt weiter fleißig den Sicherheitspatch für Dezember 2018. Nach dem Galaxy S9 erhält nun auch das größere Note 9 sein Update.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.