Das Galaxy S IV – Überflieger oder Marketingstrategie?

Schon im September gab die Koreatimes, eine englischsprachige Tageszeitung aus Südkorea, an, Informationen über das Galaxy S IV von einem Insider zu haben. In einem Abschnitt heißt es:

"Samsung is ready to unveil the next Galaxy smartphone _ the Galaxy S4 _ at early next year’s mobile world congress (MWC) in the Spanish city of Barcelona,’’[ad id="mobile_half"]

Übersetzt bedeutet das, dass Samsung das besagte neue Smartphone auf der Welthandymesse MWC in Barcelona nächsten Jahres veröffentlichen wird.

Des Weiteren verspricht die Quelle mindestens einen Quad-Core-Chipsatz, einen über 5 Zoll großes OLED Display, Serienmäßige LTE Ausstattung und die neuste Android-Version.

Vor wenigen Tagen tauchte im Internet ein Benchmark für ein Samsung Modell namens GT-I 9400 auf, nachdem das GS3 9300 und das GS2 9100 hießen. Die Schlussfolgerung liegt nahe.

Nur eine Marketingstrategie?

Sieht man sich die Zeitpunkte der Veröffentlichungen an, kommt man schon ins Grübeln. Kurz vor der Veröffentlichung des IPhone 5 gibt ein „Insider“ geheime Informationen an eine Zeitung, die Samsung Electronics ohnehin nahe steht und jetzt tauchen neue Hinweise auf eine baldige Veröffentlichung direkt vor dem Weihnachtsgeschäft auf.

Zufall oder gut kalkuliert?