Das iPhone 3GS gelangt wieder in den Verkauf

Her damit !8
Das iPhone 3GS unterstützt aktuelle iOS-Versionen nicht
Das iPhone 3GS unterstützt aktuelle iOS-Versionen nicht(© 2014 CURVED)

Alle Welt rätselt über die neuen iPhones, die Apple wohl im Herbst 2018 auf den Markt bringen wird. Unterdessen soll das iPhone 3GS in Südkorea ein kleines Revival erleben. Wie VentureBeat berichtet, wird ein Mobilfunkanbieter den Urahnen des iPhone X bald wieder offiziell verkaufen.

Apple selbst hat den Verkauf des iPhone 3GS bereits vor Jahren eingestellt. Doch der südkoreanische Netzbetreiber SK Telink entdeckte in einem seiner Lager offenbar einen großen Vorrat der ursprünglich 2009 veröffentlichten Apple-Smartphones. Die Geräte seien alle noch original verpackt. SK Telink wolle sie für umgerechnet etwa 35 Euro verkaufen – so günstig war ein "neues" iPhone wohl noch nie erhältlich. Allerdings hat das Angebot nicht nur einen Haken: Durch die mittlerweile fast zehn Jahre lange Lagerung, könnte der Akku beeinträchtigt worden sein. Der Netzbetreiber hat aber offenbar angekündigt, jedes einzelne iPhone 3GS vor dem Verkauf auszupacken und auf seine Funktionsfähigkeit zu überprüfen.

Viele Apps funktionieren nicht

Darüber hinaus ist das iPhone 3GS natürlich längst nicht mehr auf dem aktuellen Stand der Technik. Der Zusatz "3GS" weist zum Beispiel daraufhin, dass es 3G-Netze unterstützt. LTE-Support bietet es dagegen nicht, sodass sich die maximale Geschwindigkeit aktueller Mobilfunktarife damit gar nicht nutzen lässt.

iOS 11 läuft auf dem iPhone 3GS ebenfalls nicht mehr. Die letzte kompatible Version von Apples mobilem Betriebssystem ist iOS 6. Das bedeutet auch, dass das Smartphone mit den meisten modernen Apps nichts anfangen kann. Ein weiteres Problem für die Käufer könnten später einmal notwendige Reparaturen darstellen. Denn Ersatzteile für das iPhone 3GS dürften spärlich gesät sein.


Weitere Artikel zum Thema
Power­beats Pro: Das sind angeb­lich Apples kabel­lose Sport-Kopf­hö­rer
Lars Wertgen
Die Kabelverbindung der Beats Powerbeats3 Wireless (Bild) soll beim Pro-Modell wegfallen
Wer mit dem Sitz der AirPods Probleme hat oder nach kabellosen Sport-Kopfhörern sucht: Apple arbeitet angeblich an passenden Powerbeats Pro.
Apple Card könnte auch außer­halb der USA erschei­nen
Francis Lido
Apple Card: Das iPhone des Kartenbesitzers gibt Auskunft über ausstehende Zahlungen
Kommt die Apple Card nach Deutschland? Offenbar denken die Verantwortlichen über eine internationale Einführung nach.
Apple TV Plus: Das hat Apple nicht zu seinem Stre­a­ming-Dienst verra­ten
Michael Keller
Einige Fragen zu Apple TV Plus ließ Tim Cook offen
Apple TV Plus ist offiziell: Doch die Vorstellung des Streaming-Dienstes Ende März 2019 hat mehr Fragen aufgeworfen als beantwortet.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.