Das iPhone 6 kostet Euch einen Euro Strom im Jahr

Unfassbar !10
iPhone 6 Taschenlampe
iPhone 6 Taschenlampe(© 2014 CURVED)

Wer hätte das gedacht? Nicht nur von Samsung wird das iPhone gern als Akkufresser verschrien, auch Apple-Jünger werden zugegeben müssen, dass sie ihr Smartphone eigentlich täglich aufladen müssen. Experten haben nun aber errechnet, dass beispielsweise das iPhone 6 Euch nur einen Euro Strom im Jahr kostet.

Wenn Euch jemand fragt, wie viel Stromkosten Eurer iPhone 6 wohl im Jahr verursacht, dürfte Eure Antwort wahrscheinlich irgendwo zwischen 30 und 100 Euro liegen – oder? Wie die Experten des Unternehmens OPower nun aber errechneten, kostet der Betrieb eines iPhone 6 bei durchschnittlichen US-Strompreisen schlappe 0,47 US-Dollar. Laut Apfelpage würde dies bei einem durchschnittlichen deutschen Strompreis von 27,75 Cent pro Kilowattstunde 1,05 Euro pro Jahr für das iPhone 6 bedeuten.

iPhone 6 verbraucht kaum mehr Strom als iPhone 5

Das iPhone 6 Plus würde aufgrund des größeren Displays und des deutlich größeren Akkus hierzulande Stromkosten von 1,16 Euro pro Jahr verursachen. Laut OPower verbrauche die neue iPhone-Generation trotz größerem Akku und Displays aber nicht wesentlich mehr als das iPhone 5. Eine nette Randnotiz: Laut den US-Stromexperten würden die zehn Millionen iPhone 6 und iPhone 6 Plus, die am Release-Wochenende verkauft wurden, in einem Jahr weniger Strom verbrauchen als der gesamte US-Bundesstaat Nebraska.


Weitere Artikel zum Thema
Fotos unkom­pri­miert per WhatsApp verschi­cken: Mit dieser App funk­tio­niert's
Jan Johannsen
Steg tarnt Dateien und schmuggelt sie so über WhatsApp.
Beim Versand unkomprimierter Bilder über WhatsApp hilft die App "Steg", die nebenbei sämtliche Dateitypen über den Messenger schmuggelt – und zwar so.
Google Pixel 2: Alle drei Modelle sollen Snap­dra­gon 835 erhal­ten
Michael Keller1
Der Nachfolger des Pixel XL heißt während der Entwicklung mutmaßlich "Muskie"
Das Google Pixel 2 soll Ende des Jahres erscheinen – und offenbar in allen drei Ausführungen den Snapdragon 835 als Herzstück nutzen.
Google arbei­tet an smar­ten Drag'n'Drop-Featu­res für Android
1
Das Patent von Google beschreibt ein neues Drag'n'Drop-System für Inhalte
Inhalte via Drag'n'Drop zwischen mehreren Apps verschieben: Google arbeitet an einem Android-Feature, das Euch die Bedienung erleichtern könnte.